Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Wohnen statt Unterbringen - das Kommunale Wohnungsbauprogramm der Stadt München


    Gemaltes Haus  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

    Das neue Belegrechtsprogramm „Soziales Vermieten leicht gemacht“

    Das Sozialreferat beabsichtigt private Vermieterinnen und Vermieter zu finden, die bereit sind, ihre Wohnungen der Stadt zur Belegung zur Verfügung zu stellen. Um das zu erreichen, haben der Sozialausschuss und der Verwaltungs- und Personalausschuss in einer gemeinsamen Sitzung das überarbeitete Belegrechtsprogramm „Soziales Vermieten leicht gemacht“ beschlossen.

    Bindungsdauer und -bedeutung

    Im Rahmen des Belegrechtsprogramms räumt die Wohnungseigentümerin bzw. der Wohnungseigentümer der Landeshauptstadt München das Belegungsrecht für ihre bzw. seine Wohnung für eine Dauer von zehn oder 15 Jahren ein. Die Landeshauptstadt München besitzt damit das Recht, die Wohnung während der Bindungsdauer mit registrierten Haushalten, insbesondere Alleinerziehenden und Familien, oder städtischen Dienstkräften zu belegen. Im Gegenzug erhält die Wohnungseigentümerin bzw. der Wohnungseigentümer neben der ortsüblichen Vergleichsmiete eine einmalige Bindungsprämie.

    Bindungsprämie

    Die Höhe Grundprämie ist abhängig von der gewählten Bindungsdauer, vom gewählten Modell und von der Größe des Haushalts, mit dem die Wohnung belegt wird und liegt zwischen 10.000 und maximal 46.500 Euro.

    Zwei Modelle, viele Möglichkeiten

    Es stehen zwei Modelle zur Verfügung, die es Eigentümerinnen und Eigentümern so einfach wie möglich machen, sozial zu vermieten. Sie bekommen hierbei Unterstützung in Bezug auf ein stabiles und dauerhaftes Mietverhältnis und haben flexible Auswahl- und Tauschmöglichkeiten: je nach Interesse kann zwischen verschiedenen Modellen, Zielgruppen und Förderkonditionen gewählt werden.

    Modell I

    Beim Modell I „Soziales Vermieten leicht gemacht Klassik“ erfolgt eine Belegung der Wohnungen mit städtischen Dienstkräften. Das Sozialreferat schlägt der Wohnungseigentümerin bzw. dem Wohnungseigentümer dabei mehrere Haushalte zur Auswahl vor. Nach Auswahl schließt die Wohnungseigentümerin bzw. der Wohnungseigentümer einen direkten Mietvertrag mit der Mieterin bzw. dem Mieter.

    Modell II

    Das Modell II „Soziales Vermieten leicht gemacht in Kooperation“ ist für alle im Amt für Wohnen und Migration registrierten Haushalte, insbesondere Alleinerziehende und Familien, geöffnet. Hier entscheidet die Wohnungseigentümerin bzw. der Wohnungseigentümer, ob sie bzw. er ein direktes Mietverhältnis mit dem Haushalt möchte oder eine befristete Zwischenschaltung des Sozialreferats als Zwischenmieter in Kooperation mit der GEWOFAG Holding GmbH als Verwalterin.

    In diesem Modell findet optional eine vielfältige Unterstützung für die Mieterinnen und Mieter statt, die im dauerhaften Wohnen stabilisiert werden sollen: Dabei ist unter anderem die Umsetzung der sozial und ökologisch orientierten Hausverwaltung vorgesehen.

    Zudem werden die Haushalte, bei Bedarf, in den ersten beiden Jahren durch den sozialpädagogischen Fachdienst Intensivbetreuung Wohnen des Sozialreferats begleitet. Die Haushalte erhalten außerdem von der Landeshauptstadt München einen Mietzuschuss.

    Kosten, die im Rahmen von Mietausfällen oder nutzerverursachten Schäden entstehen, werden während des Untermietverhältnisses durch das Sozialreferat getragen.

    Verfahren

    Wenn Sie Eigentümerin bzw. Eigentümer einer Wohnung sind, die Sie im Rahmen des Belegrechtsprogrammes der Landeshauptstadt München zur Verfügung stellen möchten, halten Sie bitte die Grunddaten (Größe, Lage, Ausstattung) bereit. Wichtig: Derzeit sind wir nur auf den Bereich München Stadt begrenzt; möblierte Wohnungen können wir momentan ebenfalls nicht mit ins Programm aufnehmen.

    Sie erhalten - bei Interesse - ein Beratungsgespräch zu den zwei Modellen. Im Anschluss daran übersenden Sie uns bitte den Grundriss. Während Ihre Wohnung durch eine interne Stelle begutachtet wird, schließen wir gemeinsam die Verträge zu den gewählten Konditionen ab. Diese erhalten Sie vorab zu Ihrer eigenen Durchsicht und Prüfung.

    Haben wir Ihr Interesse geweckt?

    Für weiterführende Informationen zu unserem Programm „Soziales Vermieten leicht gemacht“ melden Sie sich gerne unter belegrechtsprogramm@muenchen.de sowie 089/233-48777.