Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Ferienwohnungen


    Ferienwohnung-Schild an Türklinke© stockWERK - Fotolia.com  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
    © Stockwerk-Fotodesign

    Was ist eine Ferienwohnung?

    Zweckentfremdungsrechtlich liegt eine Ferienwohnung vor, wenn eine Wohnung oder ein Haus nicht regulär dauerhaft bewohnt wird, sondern zum Zwecke der Fremdenbeherbergung jeweils nur für einen kurzfristigen Zeitraum vermietet wird.
    Darunter fällt auch die Vermietung von Wohnraum an Personen, die sich zum Zweck einer medizinischen Behandlung in München aufhalten.
    Nicht gemeint ist jener Wohnraum, der beispielsweise vom Eigentümer selbst als persönliche Zweitwohnung gelegentlich genutzt wird.

    Was ist ohne Genehmigung erlaubt?

    Die Vermietung von Wohnraum als Ferienwohnung ist nicht automatisch eine genehmigungspflichtige Zweckentfremdung.

    Folgende – nicht abschließende – Aufzählung von Fallbeispielen von Ferienwohnungsangeboten im Stadtgebiet München sind zweckentfremdungsrechtlich nicht zu beanstanden:

    1. Ferienwohnungsangebote in einzelnen Räumen der eigenen Wohnung
      In einer dauerhaft selbst bewohnten 90 qm großen Familienwohnung wird ausschließlich das ehemalige, freigewordene Kinderzimmer mit 10 qm zu Ferienzwecken zeitweise an Gäste vermietet. Die Gäste benutzen das Badezimmer und die Küche während des Aufenthaltes mit.
    2. Angebot der gesamten Wohnung als Ferienwohnung während des eigenen Urlaubs oder sonstiger Abwesenheit
      Während des eigenen Urlaubs oder anderer Abwesenheit (z.B. Sommerferien oder Geschäftsreise) kann die „eigene“ Wohnung oder das „eigene“ Haus für bis zu INSGESAMT 8 Wochen (auch auf mehrere kürzere Zeiträume verteilt) im Kalenderjahr als Ferienwohnung angeboten werden. Die Wohnung bzw. das Haus wird ansonsten im üblichen Sinne selbst bewohnt.

    Was ist verboten und bedarf einer Genehmigung?

    Es ist verboten, eine Wohnung oder ein Haus im Stadtgebiet München dauerhaft ausschließlich als Ferienwohnung zu vermieten.
    Hierdurch wird dem Wohnungsmarkt wertvoller Wohnraum entzogen.

    Was muss noch beachtet werden?

    Möglicherweise sind auch Genehmigungen der Lokalbaukommission, vom Vermieter oder gewerberechtlicher Art notwendig. Ebenso kann eine Informationspflicht an das Finanzamt bestehen.

    Wir empfehlen zur Klärung Ihres speziellen Einzelfalles Kontakt mit den Kolleginnen und Kollegen des Sonderteams Ferienwohnungen unter der E-Mail-Adresse ferienwohnungen.soz@muenchen.de aufzunehmen.
    Dort erhalten Sie Auskunft zur Rechtslage in Ihrem speziellen Fall.

    In Fällen, in denen sich Personen zu medizinischen Behandlungszwecken in München aufhalten, bitten wir um Kontaktaufnahme unter der E-Mail-Adresse medizintourismus@muenchen.de.