Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Ergebnishaushalt


Für 2017 Überschuss im Ergebnishaushalt erwartet

Für das Jahr 2017 ist ein positiver Saldo in Höhe von 56 Millionen Euro angesetzt.

Bereinigt um die SWM-Effekte errechnet sich ein Überschuss in Höhe von ebenfalls 56 Millionen Euro.

2016 erneut mit positivem Saldo abgeschlossen

Der leitende Haushalt in der Doppik ist der Ergebnishaushalt und beim Jahresabschluss die Ergebnisrechnung. Während der Finanzhaushalt die zahlungswirksamen Ein- und Auszahlungen ausweist, enthält der Ergebnishaushalt daneben auch die nicht zahlungswirksamen Aufwendungen (beispielsweise Abschreibungen und Rückstellungen für Pensionen und Beihilfe) und gibt damit Auskunft über das Ressourcenaufkommen und den Ressourcenverbrauch im Haushaltsjahr.

Gesetzliche Vorgabe ist es, zumindest einen Ausgleich von Erträgen und Aufwendungen zu erreichen. München hatte seit Einführung der doppischen Haushaltsrechnung im Jahr 2009 und unter Herausrechnung des Sonderfaktors Stadtwerke GmbH einen Negativsaldo, von 2010 bis 2015 dagegen einen Positivsaldo. Auch im Jahr 2016 errechnete sich ein Jahresergebnis in Höhe von 756 Millionen Euro (exkl. SWM-Effekte 786 Millionen Euro).

Ergebnishaushalt im Überblick

Ergebnishaushalt im Überblick Link öffnet eine vergrößerte Darstellung in einer Diashow.

Ergebnishaushalt im Jahresvergleich

Kontakt

Landeshauptstadt München

Abt. 2 Steuerungsinformationsmanagement (SIM), Presse-/Öffentlichkeitsarbeit

Marienplatz 8
80331 München