Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Mehrjahresinvestitionsprogramm / Mittelfristige Finanzplanung


Mehrjahresinvestitionsprogramm / Mittelfristige Finanzplanung

Das Mehrjahresinvestitionsprogramm (MIP) der Stadt München gilt für das jeweilige Planjahr sowie die vier darauffolgenden Haushaltsjahre. Es beinhaltet alle städtischen Investitionen und Pauschalen, die in diesen fünf Jahren voraussichtlich finanziert werden müssen.

Das Investitionsprogramm ist nach Art. 70 Abs 2 der Bayerischen Gemeindeordnung eine wesentliche Grundlage für die Mittelfristige Finanzplanung. Im Finanzplan sind Umfang und Zusammensetzung der voraussichtlichen Aufwendungen und Auszahlungen beziehungsweise Ausgaben und die Deckungsmöglichkeiten darzustellen. Aufgabe der Mittelfristigen Finanzplanung ist es, die finanziellen Möglichkeiten und Bedarfe der Stadt München strategisch so abzuwägen, dass die anliegenden Aufgaben ordnungsgemäß erfüllt sowie umfangreiche neue Aufgaben bewältigt werden können. Gleichzeitig sollen konjunkturbedingte Mehreinnahmen hauptsächlich zur Vermeidung beziehungsweise weiteren Reduzierung der Nettoneuverschuldung eingesetzt und der Einsatz liquider Eigenmittel auf ein wirtschaftliches Maß begrenzt werden.

Der Finanzplan und das Investitionsprogramm sind jährlich der Entwicklung anzupassen und fortzuführen.

Mehrjahresinvestitionsprogramm 2020-2024

Das Mehrjahresinvestitionsprogramm wurde dem Stadtrat im November 2020 zugeleitet, der im Dezember 2020 über den Entwurf entschieden hat.

Weitere Themen "Presse & Publikationen"

Weitere Informationen