Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Schuldenberichte


Schuldenbericht  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Schuldenberichte

Der Schuldenbericht ist mit gerafften statistischen Informationen nicht nur an das Finanzmanagement der Landeshauptstadt München inkl. ihrer Eigenbetriebe, sondern gezielt an den Stadtrat adressiert. Er ist ein Bericht „für die Politik“, aber kein politischer Bericht. Er transportiert Daten, Fakten und Entwicklungen. Rechtfertigungen oder Meinungen, auch fachlicher Art, beabsichtigt er nicht. Da die Schulden der Landeshauptstadt München letztendlich auch Schulden ihrer Bürger/innen sind, steht er allen Interessierten offen.

Schulden im Sinne des Schuldenberichts sind nicht sämtliche in der Bilanz auszuweisende Verbindlichkeiten (§ 98 Nr. 64 KommHV-Doppik), sondern nur die Verbindlichkeiten der Landeshauptstadt München und ihrer Eigenbetriebe aus Anleihen, Krediten einschließlich Kassenkrediten (ohne Zinsabgrenzungen), kreditähnlichen Rechtsgeschäften (z. B. Bürgschaften) sowie Verbindlichkeiten in Form von sonstigen Wertpapierschulden.

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen sowie aus Transferleistungen und weitere sonstige Verpflichtungen wie z. B. aus Pensionszusagen, sind – obwohl im weiteren Sinn auch von der Landeshauptstadt München geschuldet – nicht Gegenstand des Schuldenberichts.

Im Rahmen des gesamten Kreditmanagements wird außerdem über Zinssicherungsgeschäfte berichtet.

Weitere Themen "Presse & Publikationen"

Weitere Informationen

Kontakt

Landeshauptstadt München

Stadtkämmerei
Abt. 2 Steuerungsinformationsmanagement (SIM), Presse-/Öffentlichkeitsarbeit

Marienplatz 8
80331 München