Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Licht heißt Sicherheit


Licht heißt Sicherheit  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Gemeinsam für mehr Sicherheit durch Begehungen in Stadtvierteln

In Zusammenarbeit mit Bürgerinnen und Bürgern, Polizeidienststellen und Mitgliedern der Bezirksausschüsse ergreifen wir unbürokratische Maßnahmen für eine bessere Beleuchtung, damit Sie sich sicher fühlen.

Vor einigen Jahren hat die Stadt München die Gemeinschaftsaktion "Begehungen in Stadtvierteln" ins Leben gerufen. Dabei werden vor allem die Hauptwege in Parks, an U- und S-Bahnhöfen und an Bushaltestellen sowie Park&Ride-Anlagen bei den gemeinsamen "Nachtspaziergängen" in Augenschein genommen.

Wenn Sie als Bürgerin oder Bürger Wege und Plätze in München als zu schummrig empfinden, melden Sie sich bitte im Baureferat. Nach einem gemeinsamen Nachtspaziergang installieren wir bei nachweislichem Bedarf zusätzliche Leuchten oder erhöhen das Beleuchtungsniveau. Wenn Büsche und Bäume Lampen zuwuchern und öffentliche Wege verdunkeln, schneiden wir diese zurück. Liegen die zu beleuchtenden Flächen in privaten Bereichen, bitten wir die Eigentümer, die Beleuchtung zu optimieren. Das hat sich bewährt - unsere Bitten werden mit großem Erfolg umgesetzt.

Bei Verbesserungsvorschlägen, Wünschen und Anregungen können Sie sich an die Abteilung Straßenbeleuchtung und Verkehrsleittechnik des Baureferates wenden:
Tel. (089) 233 61301

 

Defekte Leuchten entdeckt? Aktion "Bei Anruf Licht!"

Im März 2002 startete die Aktion "Bei Anruf Licht!" mit vollem Erfolg. Die Idee: Defekte Straßenleuchten und Lichtsignalanlagen werden nicht mehr bei Kontrollfahrten aufgespürt, sondern von Bürgerinnen und Bürgern entdeckt und gemeldet.

Unser Servicetelefon mit der Nummer (089) 233 96222 ist an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr besetzt.

Hier kommen Sie zur Internetseite "Bei Anruf Licht".

Wegbeleuchtung  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Beitrag der Gleichstellungsstelle für Frauen

Licht im öffentlichen Raum heißt Sicherheit. Licht schafft Wohlbefinden.

Die Anforderungen an die Straßenbeleuchtung sind vielfältig und unterschiedlich. Damit sich Frauen, Männer und Kinder sicher fühlen, werden bei allen Vorhaben deren Bedürfnisse beachtet. Die Gleichstellungsstelle für Frauen hat hierzu wichtige Beiträge geleistet.

Beitrag zum Downloaden (PDF, 65 KB)