Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Hof- und Vorgartenbegrünung


Begrünter Vorgarten  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Vorgartenbegrünung

Erschaffen Sie einladende Aufenthaltszonen sowie neue Vorgartenbereiche

Sie können einen Antrag auf Förderung stellen, wenn das Anwesen in der Innenstadt liegt, vor 1967 erbaut wurde und mehr als drei Wohneinheiten hat.

Was wird gefördert?
Umgestaltung bisher ungenutzter Hofräume oder begehbarer Dachflächen zu einladenden Aufenthalts- und Kontaktzonen für die Hausbewohnerinnen und -bewohner Neuschaffung von Vorgärten

Zuschusshöhe
Höfe unter 300 Quadratmeter Gesamtgröße erhalten bis zu 50 Euro Zuschuss pro Quadratmeter umgestalteter Fläche, jedoch höchstens
50 Prozent der förderfähigen Kosten, Höfe über 300 Quadratmeter Gesamtgröße erhalten bis zu 35 Euro Zuschuss pro Quadratmeter umgestalteter Fläche, jedoch höchstens 50 Prozent der förderfähigen Kosten.

Voraussetzungen
Lage in der Innenstadt und im Innenstadtrandbereich vor 1967 erbaute Anwesen mit mehr als drei Wohneinheiten freiwillige Maßnahmen, die nicht im Rahmen einer öffentlich-rechtlichen Verpflichtung (z. B. Bauauflage bei Umbau) durchzuführen sind.

Rückerstattung der Förderung
... ist dann zu leisten, wenn die durch die Förderung gedeckten Kostenanteile zum Gegenstand von Mietpreiserhöhungen gemacht werden oder wenn das Anwesen innerhalb von fünf Jahren nach Bewilligung verkauft oder in Wohneigentum umgewandelt wird.

Antragsunterlagen
Zur Prüfung der Förderfähigkeit sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • Antrag
  • Gestaltungsplan Maßstab 1:100
  • Nachweis der Gesamtkosten durch Angebote oder detaillierte Kostenschätzungen
  • Kopie des Grundbuchauszuges neuesten Standes, aus dem die Eigentumsverhältnisse hervorgehen
  • oder bei Eigentümergemeinschaften
  • Kopie des Verwaltervertrages sowie Beschluss der Eigentümerversammlung zur Umgestaltung
  • ggf. Vertretungsvollmacht


Ansprechpartner
Baureferat (Gartenbau)
Friedenstraße 40
81660 München

Tel. (089) 233 60366
(Mi bis Fr 8.30 bis 13.00 Uhr)

Fax (089) 233 60345