Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Lußsee


Luss See  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Lußsee

Vielseitiges Herzstück des neuen Naherholungsgebiets im Nordwesten - der Lußsee

Der Lußsee bietet neben Liegewiesen und Kies-Strand, eine Uferpromenade sowie Kinderspiel- und Beachball-Plätze.

Der Lußsee liegt zwischen dem Langwieder See und dem Birkensee. Er ist das Herzstück des neuen Naherholungsgebiets, das im Nordwesten Münchens im Jahr 2000 entstanden ist. Das 1,2 Quadratkilometer große Gelände bietet zwei Kinderspielplätze, einen Bolzplatz, zwei Beachball-Plätze, Liegewiesen und einen Kies-Strand sowie eine Uferpromenade mit einer Kaimauer aus Natursteinquadern.

Ein enges Netz von Rad- und Fußwegen sorgen für ein reibungsloses Nebeneinander zwischen Fußgängern und Radlern. Dass in einem solchen Areal ein Biergarten nicht fehlt, versteht sich von selbst. Grillen ist in bestimmten "Grillzonen" möglich.

Seine Existenz verdankt der Lußsee dem Bau des Autobahn-Teilstücks "Eschenrieder Spange". Durch den notwendigen Kiesabbau entstand ein Gewässer, das so groß wie der Langwieder See ist, jedoch tiefer und klarer.

1.200 Bäume aus der ehemaligen städtischen Baumschule bilden eine angenehme Abwechslung zur flachen Wiesenlandschaft. Das Ostufer des Lußsees bleibt ausschließlich der Natur vorbehalten. Das Tauchen mit Atemgeräten und Bootfahren ist im Lußsee nicht gestattet.

Sie können bei Badewetter den "Badebus" ab S-Bahnhof Lochhausen zum Langwieder See nutzen, um den Lußsee zu erreichen. Am See stehen auch Parkplätze zur Verfügung.