Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Regatta Anlage


Regattaanlage  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Regattaanlage

Ehemaliger Austragungsort der Olympiade 1972 im Rudern - die Regattaanlage

Die streng geometrische Regattaanlage bietet Wassersportlern, Radler und Skatern ein besonderes Erlebnis.

Die Regattaanlage ist mit einer Länge von mehr als zwei Kilometern, einer Breite von 135 Metern und der strengen geometrischen Form ein besonderes Badeerlebnis.

Der ehemalige Austragungsort der Olympischen Sommerspiele von 1972 im Rudern ist auch heute noch ein Anziehungspunkt für Wassersportler. Tauchen mit Atemgeräten ist in der Regattaanlage nicht gestattet.

Die Anlage wird regelmäßig gewartet. Die Tribünen bieten fast 9500 Besuchern ein hautnahes Erlebnis bei Wettkämpfen.

Auf den Uferwegen entlang der Anlage finden Radler und Inline-Skater ideale Voraussetzungen. Grillen ist an der Regattaanlage nicht erlaubt.

Die Anlage liegt im Norden der Stadt, in direkter Nachbarschaft zum Regattaparksee. An der Regattaanlage stehen Parkplätze zur Verfügung.