zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Riemer See


Riemer See  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Riemer See
© Edward Beierle

Raum für Erholung, Natur und Sport - der Riemer See

Der Riemer See auf dem ehemaligen BUGA-Gelände bietet Freizeitvergnügen, wie Spazierengehen, Baden und Wassersport

Der Riemer See ist eine Oase der Erholung auf dem ehemaligen Gelände der BUGA 2005 in der Messestadt Riem. Der 12 Hektar große See wurde im Rahmen der Bundesgartenschau neu angelegt. Seine Ufer bieten den Besuchern Kultur und Natur genauso wie Entspannungs- und Sportmöglichkeiten.

Am Badestrand im Osten kühlen sich Alt und Jung bei schönem Wetter ab. Der flache Kiesstrand und die angrenzende Liegewiese bieten ideale Voraussetzungen für Sonnenhungrige und Wassersportler. Tauchen mit Atemgeräten, Bootfahren und Grillen ist am Riemer See nicht gestattet.

Die Uferpromenade im Norden bietet dem Besucher eine Seepromenade mit terrassenartig angeordnete Liegewiesen und interessante Wege für Spaziergänge. Üppig blühende Stauden säumen die Wege des steilen Südufers. Im Osten findet man Strand - am flachen Westufer führt ein Holzsteg durch Schilfgürtel und Seerosen.

Service und Sicherheitshinweise für Badende

Bitte beachten Sie, dass die Wasserwacht nur am Wochenende und Feiertagen und nur bei schönem Wetter während der üblichen Badezeiten im Einsatz ist. Das Baden ist nur an den hierfür gekennzeichneten Stellen erlaubt. Die Bojen markieren bei einer Wassertiefe von ca. 1,35 m das Ende des Nichtschwimmerbereichs. Der See ist bis zu 18 m tief. Bitte lassen Sie Ihre Kinder nicht unbeaufsichtigt. Im Notfall alarmieren Sie bitte die Rettungskräfte über die Notrufsäulen oder wählen Sie die Notrufnummer „112“. Außerdem sind Rettungsstationen rund um den See verteilt.

Für Rollstuhlfahrer, die Baden wollen, steht Rampe mit Haltegriffen im Wasser zur Verfügung. Es wird aus Sicherheitsgründen empfohlen, dass Rollstuhlfahrer nur in Begleitung baden.

Sprünge ins Wasser sind verboten.

Parkmöglichkeiten

Von Juni bis September stehen für die Besucherinnen und Besucher des Badesees bzw. des Riemer Parks zusätzlich zirka 200 Parkplätze auf der Sonderfreifläche der Messe München (im Bereich von Tor 9, an der Nordseite des De-Gasperi-Bogens) zur Verfügung.

Während der größeren Messeveranstaltungen werden sie von der Messegesellschaft und an allen übrigen Samstagen vom Flohmarkt-Veranstalter bewirtschaftet. An diesen Tagen ist die dort übliche Parkgebühr zu entrichten.

Außerhalb der genannten Zeiten sind die Parkplätze kostenlos. Da dann aber auch kein Überwachungspersonal vor Ort ist, erfolgt die Benutzung auf eigene Gefahr und Verantwortung. Dazu gehört nicht zuletzt das platzsparende Parken in Reihen, damit möglichst viele Fahrzeuge auf der Fläche abgestellt werden können, ohne dass sie sich gegenseitig blockieren.

An sehr heißen und besucherstarken Tagen ist dieses zusätzliche Angebot auch nicht mehr ausreichend. Bitte benutzen Sie dann den öffentlichen Personennahverkehr. Der Riemer See ist optimal ( z. B. U 2 Messestadt Ost) angebunden.