Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Informationen Dirtbiken


Dirtbiken  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Dirtbiken

Radeln und Biken

Dirtbiken – Eine Trendsportart, die Fahrspaß mit sich bringt und den sicheren Umgang mit dem Rad trainiert

Die Landeshauptstadt hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, Radlhauptstadt zu werden. Mit einer groß angelegten Fahrradkampagne und zahlreichen Aktionen werden die Münchnerinnen und Münchner zur noch häufigeren Nutzung des Fahrrads motiviert und eine echte Radkultur etabliert. Aber nicht nur das Stadtradeln liegt voll im Trend, wie uns die Kinder und Jugendlichen zeigen, die das Rad auf ihre eigene, akrobatische Weise einsetzen. Im Münchner Stadtgebiet entstehen immer mehr Dirtbike-Anlagen: hohe Maulwurfshügel aus Lehm, wallförmige Gelände mit steilen Abhängen, rasante Kurven und abgeflachte Tafelberge.

Dirtbiken ist eine Trendsportart, bei der die jungen Bikerinnen und Biker nicht nur Fahrspaß haben, sondern den sicheren Umgang mit dem Rad trainieren. Das Befahren der Parcours erfordert Mut, Kraft, Ausdauer und vor allem Geschicklichkeit. Mal geht es darum, beim Sprung möglichst lange vom Boden abzuheben, mal soll ein Track in einem Rutsch ohne zusätzliches Antreten befahren werden. Das Baureferat (Gartenbau) bezieht die Bikerinnen und Biker von Anfang an in die Planung und den Bau der Dirtbike-Anlagen ein. Die Pflege der Anlagen, das Nachmodellieren, Abflachen und Erhöhen der Doubles und Tables, übernehmen die Kinder und Jugendlichen gerne selbst.