Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Friendship Garden


Friendship Garden im Riemer Park  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Friendship Garden
© Claudia Hofmair

Die Partnerstadt Cincinnati schenkt München einen Erlebnisgarten - den "Friendship Garden"

Zur BUGA 2005 entstand der "Friendship Garden", der Natur und Landschaft rund um Cincinnati erlebbar macht

Als Beitrag zur BUGA 05 hat die Stadt Cincinnati den Münchnerinnen und Münchnern einen Erlebnisgarten geschenkt, den Friendship Garden (Garten der Freundschaft).

Auf knapp 1000 Quadratmetern erleben wir ein Stück nordamerikanische Natur. Gärtner der Stadt Cincinnati bepflanzten mit ihren Münchner Kolleginnen und Kollegen die Landschaft rund um ihre Heimatstadt. Zwischen den sieben "Cincinnati-Hügeln" schlängelt sich der Flusslauf des Ohio River als glitzernder Fußweg aus Asphalt in der grünlichen Farbe des Flusses.

Duft der Prärie
Die Vielzahl der in Nordamerika heimischen Pflanzenarten lässt die Besucher den Duft der Prärie erahnen. Der Weg durch das Terrain bietet neue Perspektiven und interessante Einblicke in die hügelige Flusslandschaft des Ohio River. Die beiden Zugänge des Gartens empfangen die Besucher mit jeweils einem Bodenmosaik. Am Westeingang liegt ein symbolischer Stadtgrundriss Cincinnatis, gestaltet von der amerikanischen Künstlerin Jan Brown-Checco. Am Osteingang befindet sich der Stadtgrundriss Münchens, ein Entwurf der Münchner Künstlerin Suzanne Bühler.

Eine Delegation der amerikanischen Partnerstadt Cincinnati mit Marian J. Lindberg, President of the Cincinnati Park Board, an der Spitze hat im Juli 2005 den Freundschaftsgarten (Friendship Garden) an Oberbürgermeister Christian Ude und Baureferentin Rosemarie Hingerl übergeben.