Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Viel Neues im Sendlinger Wald / Südpark


Jugendspielbereich: Parkouranlage  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Peter Schinzler

Aufwertung der waldreichen Parkanlage

Das Baureferat hat die Aufwertungsmaßnahmen im Sendlinger Wald / Südpark termingerecht abgeschlossen. Seit Februar 2020 wurde die waldreiche Parkanlage mit einem vielfältigen Nutzungs- und Freizeitangebot ergänzt. Der Bauausschuss des Münchner Stadtrats hatte dafür im Februar 2020 die Ausführungsgenehmigung erteilt.

Grundlage für die Planungen war eine Bürgerbeteiligung im Juli 2017. Die Ideen, die in einem zweiteiligem Jugendworkshop und an einem Informationstag vor Ort gesammelt wurden, sind in das Planungskonzept eingeflossen. Dieses wurde im Rahmen des Beteiligungsverfahrens den Jugendlichen und Bürger*innen im März 2018 präsentiert.

Durch die Neupflanzung von blühenden Obst- und Zierobstarten und wegbegleitenden Stauden hat der Eingangsbereich zwischen Höglwörther und Boschetsrieder Straße einen neuen Charakter erhalten. Neu geschaffene Aufenthaltsbereiche und Sitzmöglichkeiten laden zum Verweilen ein.

Auf einer Waldlichtung im Westen entstand ein attraktiver Spielbereich mit einem vielfältigen Angebot für Kleinkinder und Kinder bis zwölf Jahre. Die bestehenden Wege wurden saniert und durch einen weiteren Weg in Verlängerung zum Hauptweg ergänzt. Der Spielbereich gliedert sich in drei altersdifferenziert gestaltete Bereiche. Jedem Spielbereich sind Aufenthaltsbereiche für Eltern oder Begleitpersonen zugeordnet. Bank-Tisch-Kombinationen bieten dort auch die Möglichkeit für ein Picknick am Spielplatz.

Der zentral gelegene Jugend- und Freizeitbereich wurde saniert und durch neue Spiel- und Freizeitmöglichkeiten ergänzt. Die Angebote umfassen unter anderem eine kombinierte Parkour- und Calisthenicsanlage, einen Streetballplatz, einen Kletterfelsen und eine Liegenetzlandschaft. Der Rodelhügel blieb bestehen und wurde mit einer Seilbahn ausgestattet. Für die Erwachsenen wurden zwei Sommerstockbahnen erhalten und durch eine Boulebahn und ein Bodenschachfeld ergänzt. Die große Wiesenfläche steht weiterhin zum Bolzen und als Fläche für freies Bewegungs- und Ballspiel zur Verfügung. Ein Unterstand und unterschiedliche Sitz- und Aufenthaltsbereiche laden Familien, Jugendliche und Erwachsene zum Verweilen ein.

Außerdem neu und bereits seit Dezember 2020 in Betrieb ist die feste Toilettenanlage neben dem Gartenbaustützpunkt Inninger Straße.