Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Westpark


Westpark  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Westpark

Erholungs- und Freizeitparadies zu allen Jahreszeiten

Der Westpark, eine Voralpenlandschaft mit Seebühne, Themenpflanzungen, Asienensemble und dem historischem Bayerwaldhaus

Als lang gestreckte Tallandschaft mit Seen, kleinen Bachläufen, künstlichen Moränenhügeln, Wiesenhängen und Waldrändern präsentiert sich der Westpark den Besuchern. Dem Landschaftsarchitekten Peter Kluska ist es - trotz der Trennung des Parkgeländes durch die Hauptverkehrsschneise "Mittlerer Ring" - gelungen, das Thema Voralpenlandschaft zu einer zusammenhängenden, unverwechselbaren Landschaft zu modellieren, die zum Verweilen einlädt. Weitere Besonderheiten zeichnen den Park aus: das beliebte Asienensemble, die Seebühne, das gemütliche Bayerwaldhaus, spannende Spielplätze, aufwändige Staudenpflanzungen und der weitläufige Rosengarten. Seine Entstehung und die Vielfalt der Attraktionen verdankt der Park auch der Internationalen Gartenbauausstellung (IGA) 1983.

Das 60 Hektar große Gelände ist zugleich ein Freizeitparadies. Neben den Erholungssuchenden, die sich beim Lesen auf der Wiese entspannen, oder solchen, die gemütlich an den zahlreichen Blumenbeeten vorbeischlendern, bietet der Park auch Sportlern vielfältige Möglichkeiten. So treffen hier Jogger, Volleyballer und Freizeitkicker aufeinander, um nur einige zu nennen. Im Winter ist außerdem Rodeln, Skilanglauf und Schlittschuhlaufen möglich. Im Park befinden sich insgesamt sechs Spielplätze, zwei Bolzplätze, fünf Tischtennisplatten, eine Sommerstockbahn und vier Bodenschachbretter. Das Grillen ist im Westpark in bestimmten Grillzonen gestattet.

Daneben gibt es alljährlich ein reichhaltiges Kulturangebot, das Konzerte am Theatron, Theateraufführungen und Freiluftkino an der Seebühne und Kunst im Sardenhaus umfasst. Hinzu kommen zahlreiche große und kleine Veranstaltungen, wie Bürger-, Kinder- und Kulturfeste, die im Park stattfinden.

Der Westpark ist seit seiner Entstehung sehr gut von den Bürgerinnen und Bürgern angenommen worden. Er ist für circa 70.000 Menschen die Grünanlage in ihrer Nähe. Diese intensive Benutzung der Einrichtungen hat über die Jahre ihre Spuren hinterlassen. Der Stadtrat hat daher im Dezember 2002 ein komplettes Sanierungsprogramm für den Westpark verabschiedet. Mittlerweile sind diese Maßnahmen abgeschlossen: die Seebühne ist erneuert, der Japangarten befindet sich wieder in seinem ursprünglichen Zustand, die Seen im Westteil des Parks sind von überflüssigem Schlamm befreit worden, die Spielzonen Ost und West sind saniert.

Karte

Karte vergrößern