Top
Logo der Münchner Stadtentwässerung Landeshauptstadt München

MSE erhält Zertifikat „Gesundes Unternehmen“ in Gold


4. Oktober 2017

Der Münchner Stadtentwässerung (MSE) wurde von der AOK Gesundheitskasse das Zertifikat „Gesundes Unternehmen“ in Gold verliehen. Die Auszeichnung erhält das Unternehmen für das vorbildliche Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM). Die MSE ist das fünfte
Unternehmen in Bayern und das erste Unternehmen im Großraum München, dem die Auszeichnung zuteil wurde. „DerErfolg eines jeden Unternehmens hängt im Wesentlichen vom Wissen und vom Einsatzwillen seiner Beschäftigten ab. Doch damit die Beschäftigten und deren Führungskräfte ihre täglichen Arbeitsanforderungen bestmöglich und gesund bewältigen können, sind gesundheitsförderliche Arbeitsbedingungen, eine offene und faire Kommunikation und ein gutes Betriebsklima elementar wichtig“, sagte der Erste Werkleiter der MSE Bernd Fuchs im Rahmen der Zertifikatsübergabe am 28. September.
Bereits im Mai diesen Jahres gewann die MSE den Unternehmenspreis Gesundheit 2017 des Betriebskrankenkassen Dachverbandes. 2010 erhielt das kommunale Unternehmen eine Auszeichnung für ein „erfolgreiches betriebliches Gesundheitsmanagement“ durch die AOK. „Die MSE hat sich bereits vor 16 Jahren ein sehr intensives betriebliches Gesundheitsmanagement auf die Fahnen geschrieben, das mit ständiger Präsenz und Beharrlichkeit weiterentwickelt und ausgebaut wurde“, sagte Maximilian Georg, Direktor Firmenkunden der AOK.
Das Zertifikat „Gesundes Unternehmen“ wird in den drei Stufen Bronze,  Silber und Gold verliehen. Unternehmen, die eines der Siegel erhalten wollen, müssen als Grundvoraussetzung nachweisen, dass sie im Unternehmen für das BGM einen Steuerkreis eingerichtet haben, an dem die wesentlichen Entscheider beteiligt sind. Darüber hinaus muss ein verantwortlicher Koordinator mit der Umsetzung des BGM beauftragt sein und die gesetzlich vorgeschriebene Gefährdungsbeurteilung regelmäßig durchgeführt und dokumentiert werden. Wenn diese Punkte erfüllt sind, können Unternehmen sich für das Zertifikat bewerben und einem Auditverfahren stellen. Beim Gold-Standard wird dieses Audit unter den strengen Augen der DQS GmbH (Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen) durchgeführt.