Top
Logo der Münchner Stadtentwässerung Landeshauptstadt München

Mobile Standrohre


Mobile Standrohre  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Bauwasserzähler

Informationen, wie Sie bei Einsatz eines mobilen Standrohres (auch „Fliegende Standrohre“ oder „Bauwasserzähler“ genannt) Schmutzwassergebühren sparen können.

Mobile Standrohre werden in der Regel zur Versorgung von Baustellen und sonstigen zeitlich
beschränkten Veranstaltungen verwendet. Sie können bei den Stadtwerken München (Emmy-Noether-Straße 2, 80992 München) ausgeliehen werden.

Die Festsetzung der Schmutzwassergebühr erfolgt seit 2008 nach dem gemessenen Wert des Wasserzählers im Standrohr. Für die Festsetzung der Schmutzwassergebühr wird diese gemessene Frischwassermenge herangezogen.

Wird bei dem Einsatz eines mobilen Standrohres weniger Abwasser in die Kanalisation eingeleitet, als an Frischwasser bezogen wurde, können Abzüge für nicht eingeleitete Abwassermengen gewährt werden. Bitte beachten Sie, dass der Nachweis für nicht in die städtischen Entwässerungseinrichtungen eingeleitetes Abwasser durch den/die Gebührenschuldner/
in zu erbringen ist. Hierzu füllen Sie bitte das Formular zur Anzeige eines mobilen Standrohres (PDF, 49 KB)aus und senden dieses an die Münchner Stadtentwässerung. Auf Anfrage senden wir Ihnen die Unterlagen auch gerne zu.

«« zurück zu Gebühren sparen