Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Pasinger Marienplatz


2015: Pasinger Marienplatz  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Foto: Peter Schinzler

Der Pasinger Marienplatz

Das Zentrum Pasings war Jahrzehnte durch starkes Verkehrsaufkommen belastet, wodurch die Attraktivität des Stadtteils litt und auch die Entwicklungsmöglichkeiten für den Einzelhandel eingeschränkt waren. Dank der Nordumgehung wurde der Weg frei für eine umfassende Neugestaltung des Pasinger Zentrums mit den drei Plätzen: Marien-, Bahnhofs- und Rathausvorplatz. Mit dem Umbau werden klare städtebauliche Akzente gesetzt.

Durch den Wegfall der Tram-Wendeschleife rückt der Marienplatz mit der Mariensäule wieder mehr ins Zentrum und gewinnt seine Bedeutung als historisch geprägter Identifikationsort zurück. Der Marienplatz erhält einen durchgängigen Pflasterbelag, über die Fahrbahn hinweg. Die gewählte freie Form des Pflasterbelags unterstützt die Kenntlichkeit als Platz, trotz der vielfältigen Verkehrsfunktionen. Mit Leichtigkeit schwingen die für die Bodengestaltung gewählten Ringe frei um die Mariensäule und heben sie damit heraus. Die Gestaltung betont zudem die umgebenden Häuser, was den Charakter des Platzes stärkt.

Weitere Informationen