zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Fuß- und Radwegbrücke am Arnulfpark


Fuß- und Radwegbrücke am Arnulfpark Video abspielen
Vorschub eines Brückenelementes im Zeitraffer, von Hans Gössing

Letztes Bauteil für die neue Fuß- und Radwegbrücke am Arnulfpark

Zwischen 25. und 27. März ist die neue Fuß- und Radwegbrücke am Arnulfpark um das letzte große Stück Richtung Süden gewachsen. Somit erreicht das 240 Meter lange Bauwerk seine volle Länge. Von der Montagerampe an der Erika-Mann-Straße wurde das letzte, zirka 90 Meter lange Bauteil über das Gleisfeld geschoben. Das Brückenteil bewegte sich dabei mit einer Geschwindigkeit von etwa acht Metern pro Stunde voran.

Seit September 2018 wurden insgesamt zehn Brückensegmente verschoben. Parallel wird noch bis voraussichtlich November an der Philipp-Loewenfeld-Straße, einem Abzweig der Landsberger Straße, die südliche Zugangsrampe mit Treppenanlage und Aufzug errichtet. Nach dem Verschub der Brückenteile und dem Abbau des Montagegerüstes wird am nördlichen Ende der Brücke an der Erika-Mann-Straße eine oval gewundene Rampe entstehen. Zusätzlich wird das Bauwerk über Treppen an die S-Bahnstation angebunden. Auf der Brücke selbst werden unter anderem noch der Bodenbelag aufgebracht sowie die Beleuchtung und die Glasscheiben montiert.

Die Brücke überspannt insgesamt 37 Gleise und soll bis Ende 2020 fertiggestellt sein, Baubeginn war im Frühling 2018. Der Stadtrat hat am 13. Dezember 2017 die Ausführungsgenehmigung für den Bau erteilt.

Infocontainer

Bei der Baustelle, Ecke Luise-Ulrich- und Erika-Mann-Straße, informiert das Baureferat jeden 1. Donnerstag im Monat (außer an Feiertagen) von 16 bis 18 Uhr in einem Infocontainer über den Bau der neuen Fuß- und Radwegbrücke.