Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Mittlerer Ring Südwest


Mittlerer Ring Südwest, Neugestaltung der Oberfläche  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Rent-a-drone

Neugestaltung der Oberfläche

Ein wichtiger Beitrag für die hohe Münchner Lebensqualität

Am 25. Juli 2015 wurden die Tunnelbauwerke am Mittleren Ring Südwest nach rund sechsjähriger Bauzeit für den Verkehr freigegeben. Die Menschen, die entlang der Tunnelstrecke leben und arbeiten, konnten aufatmen – der Hauptverkehr verläuft seitdem zwischen Westpark und Passauerstraße fast vollständig unterirdisch. Mit der Fertigstellung der Oberflächen sind nun auch Staus, Lärm und Staub vor und während des Tunnelbaus fast vergessen.

Die neue Verkehrsführung entlastet Münchens Hauptschlagader auf einer Länge von mehr als 2,5 Kilometern spürbar und schafft – wo zuvor über hunderttausend Autos am Tag fuhren – neue Aufenthaltsqualitäten: In der Garmischer Straße entstand eine begrünte Mittelpromenade, über dem Heckenstallertunnel wurde ein abwechslungsreicher Park mit Flächen für Spiel und Sport angelegt und der Luise-Kiesselbach-Platz bietet nun Raum für Stadtteilveranstaltungen.

31.000 Quadratmeter Gehölz- und Rasenflächen

Unmittelbar nach der Tunneleröffnung hat das Baureferat mit der Wiederherstellung und Neugestaltung der Oberflächen begonnen. Zwischen dem Westpark und der Passauerstraße wurden die provisorischen Fahrbahnen – teils bis zu sechs Fahrstreifen parallel – rückgebaut, Sparten in die endgültige Lage zurückverlegt, Vorgärten und Baustellenflächen wiederhergestellt, neue Geh- und Radwege gebaut, Baumgräben und Grünstreifen angelegt und vielfältig bepflanzt. In eng verzahnten Bauabschnitten wurden dabei unter anderem die Ein- und Ausfahrten der Tunnel zur Oberfläche angepasst, die Mittelpromenade an der Garmischer Straße hergestellt, die Einfahrtsrampe an der Murnauer Straße, eine Lärmschutzwand an der Heckenstallerstraße und der neue Park angelegt.

Mehr als 1.600 Bäume und Großgehölze wurden gepflanzt, davon 900 Laubbäume und Großsträucher im Straßenbegleitgrün, weitere 124 Bäume in Vorgärten und auf ehemaligen Baustelleinrichtungsflächen. Allein 340 Großbäume und weitere 300 Großsträucher wurden im neuen Heckenstallerpark gesetzt. So blühen und grünen allein dort 300 Lavendel-, Perl- und Salweiden, zartrosa Perl-Flieder und 7.000 Hainbuchen-Heckenpflanzen. Insgesamt entstanden 31.000 Quadratmeter Gehölz- und Rasenflächen – und damit ein wichtiger Beitrag für die hohe Münchner Lebensqualität.

Der zentrale Spielbereich im Heckenstallerpark  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Peter Schinzler

Der Heckenstallerpark

Eine abwechslungsreiche Mischung von Spiel- und Liegeflächen, Blumenwiesen sowie mit Bäumen und Sitzelementen ausgestattete Flächen... Informationen zum Heckenstallerpark

Vor dem Tunnel 100.000 Fahrzeuge pro Tag - heute: Hundertausende Blüten entlang der Mittelpromenade  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Peter Schinzler

Garmischer Straße - Promenade statt Verkehrsschneise

Hunderttausende weißer Blüten blühen im Frühling entlang der Promenade... Informationen zur Garmischer Straße

Orts- und identitätsstiftend: Der Gänseliesl-Brunnen steht wieder an Ort und Stelle  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Baureferat, Vera Sabo

Der Luise-Kiesselbach-Platz - Herzstück zwischen den Tunneln

Durch den Tunnelbau entstand eine zirka 1,7 Hektar große zusammenhängende Fläche... Informationen zum Luise-Kiesselbach-Platz

Die Autobahn A 95 ist über Seitentunnel an den Luise-Kiesselbach-Tunnel angeschlossen  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Jens Weber

Das Tunnelsystem am Mittleren Ring Südwest

Pünktlich, plangemäß und kostengerecht wurde das Ziel erreicht und die Tunnel 2015 eröffnet... Informationen zum Tunnelsystem