Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Wettbewerb Landschaftspark Freiham


Franz Reschke, Landschaftsarchitektur

Franz Reschke, Dipl. Ing. Landschaftsarchitekt
Gneisenaustraße 42, 10961 Berlin

Mitarbeit

Janina Gäckler
Nild Belting
Juliane Wichtmann

Bewertung der Jury

positive Aspekte:

  • Wegeführung: Die Freihamer Allee führt überzeugend von Süden durch den gesamten Park und findet Anschluss im Norden über eine neu zu schaffende Brücke über die S-Bahn.
  • Klare Wegeführung, die das Raster der Bebauung aufnimmt.
  • Der Hutewald zwischen Bodenseestraße im Süden und dem Germeringer Weg im Norden nimmt vielfältige Aktivitäten in seinen ausgeprägten Lichtungen auf.
  • Das vorhandene Sickerbecken am Lärmschutzwall wird geschickt kaschiert.
  • Die Kleingärten sind gut erschlossen im Norden situiert.
  • Geothermie und die ökologische Ausgleichsfläche werden im Norden gestalterisch gut eingebunden.
  • Die großzügige, zusammenhängende Wiesenfläche lässt vielfältige Nutzungen zu.

Kritikpunkte:

  • Die öffentlichen Nutzungen / Spielflächen am westlichen Stadtrand sind zu nahe an der Bebauung, Konflikte vorprogrammiert.
  • In der Auseinandersetzung mit dem Element Wasser in einer anderen Form als ein See fehlt ein Vorschlag.
  • Die Ausgestaltung des Stadtgartens vor der Bebauung bleibt sehr vage und formal fragwürdig.
  • Lärmschutz für Kleingartenanlage fehlt.
  • Korridor Zauneidechsen nicht dargestellt.