Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Über das Mobilitätsreferat


    Bild des Mobilitätsreferenten Georg Dunkel  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
    Mobilitätsreferent Georg Dunkel

    Mobilitätsreferent Georg Dunkel

    „Das Mobilitätsreferat wird die Verkehrswende in München als wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz voran bringen. Priorität haben dabei, neben vielen anderen Themen, die Umsetzung des Radentscheids, der Umbau des Zentrums in eine autoarme Altstadt, der Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs und die Entwicklung von Lösungen für Pendlerverkehre gemeinsam mit den Partnern in der Region.“

    Person und Werdegang

    Georg Dunkel leitet das 2021 neu gegründete Mobilitätsreferat der Landeshauptstadt München. Seit zwanzig Jahren ist er in verschiedenen Positionen für die Stadt tätig. Zuletzt war er vier Jahre für die Abteilung Verkehrsplanung im Referat für Stadtplanung und Bauordnung verantwortlich.

    Geboren 1973 in Nordrhein-Westfalen, studierte Georg Dunkel Bauingenieurwesen mit Schwerpunkt Verkehrswesen und Raumplanung an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen.

    Seine Tätigkeit für die Landeshauptstadt München begann im Jahr 2000 in der Abteilung für Verkehrsplanung im Referat für Stadtplanung und Bauordnung. Dort leitete er die Arbeitsgruppe West und später den Bereich Grundsatzfragen der Verkehrsplanung. Im Jahr 2017 übernahm er die Leitung der Abteilung Verkehrsplanung. Dunkel entwickelte dort mit seinen Teams die Ziele und Leitlinien für Verkehr und Mobilität in München, erarbeitete Handlungs- und Maßnahmenkonzepte und war für die konzeptionelle Verkehrserschließungsplanung sowie Forschungs- und Innovationsprojekte verantwortlich.

    Georg Dunkel wirkt in stadtweiten, regionalen und nationalen Zusammenschlüssen und Verbänden mit, unter anderem in der Inzell-Initiative, der Europäischen Metropolregion München, der Fachkommission Verkehrsplanung des Deutschen Städtetages, der Agora Verkehrswende sowie der Plattform Urbane Mobilität.
     


    Das Referat im Portrait

    Mit der Gründung des Mobilitätsreferates am 1. Januar 2021 wurden die Kompetenzen und Zuständigkeiten für die Planung und Steuerung der Mobilität in einer Einheit gebündelt. Das Mobilitätsreferat ist zentraler Ansprechpartner für alle strategischen Belange der Mobilität und des Verkehrs in München.

    Den Prozess des Mobilitätswandels zu gestalten, das dafür notwendige Gesamtkonzept zu entwickeln und integrierte Maßnahmenkataloge umzusetzen sind Mission und Aufgabe des Mobilitätsreferates. Der ÖPNV bildet das zentrale Rückgrat der Verkehrswende. Das Mobilitätsreferat möchte den ÖPNV weiter ausbauen und mit Angeboten der Shared Mobility ergänzen. Das Referat wird Lösungen erarbeiten, die bei der Neuaufteilung von Straßenräumen den ÖPNV, Fuß- und Radverkehr sowie die Begrünung stärken und ein funktionierendes, sicheres Verkehrssystem gewährleisten. Hierfür wird sich das Mobilitätsreferat verstärkt mit Strategien für den ruhenden und fließenden Autoverkehr sowie den Chancen der Digitalisierung auseinandersetzen. Bei alldem wird das Mobilitätsreferat besonderen Wert auf die Partizipation und Kommunikation mit den Bürger*innen Münchens legen. Darüber hinaus ist dem Mobilitätsreferat die Fortführung und Intensivierung der langjährigen Zusammenarbeit mit den Partnern in der Region ein wichtiges Anliegen.

    Beschäftigte und Standorte

    Das Mobilitätsreferat nimmt den Betrieb mit rund 400 Mitarbeiter*innen auf. Seinen Hauptsitz hat das Mobilitätsreferat in der Implerstraße 7 bis 9. Der Standort soll interimsweise für etwa sechs Jahre genutzt werden. Anschließend ist eine Verlagerung in einen geplanten Neubau an der Ludwigshafener Straße / Westendstraße vorgesehen.

    Abteilungen und Organisation

    Das Referat untergliedert sich in zwei große Geschäftsbereiche sowie einen Stab für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit.

    • Geschäftsbereich 1 „Strategie“
      Zur Planung der Mobilität in München sind eine Gesamtstrategie sowie detaillierte Fachstrategien und Umsetzungsprogramme notwendig. Diese werden im Geschäftsbereich „Strategie“ entwickelt und fortgeschrieben. Zur Bewertung der Wirksamkeit wird die Entwicklung der Mobilität in München kontinuierlich gemessen, berechnet und modelliert. Die Daten werden der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt. Im Rahmen von Forschungs- und Pilotprojekten werden systematisch neue Ideen entwickelt, erprobt und in die Strategien eingespeist. Zudem betreut der Geschäftsbereich diverse Sonderprojekte und Stakeholder-Plattformen zur Mobilität.
    • Geschäftsbereich 2 „Verkehrs- und Bezirksmanagement“
      Gute Planung und verkehrsrechtliche Umsetzung sind die Grundlage für eine sichere, funktionierende Mobilität. Im Geschäftsbereich „Verkehrs- und Bezirksmanagement“ werden alle stadtgebietsbezogenen Planungen und Projekte durchgeführt. Diese werden dauerhaft und temporär verkehrsrechtlich durch die Straßenverkehrsbehörde im Sinne des Verkehrssicherheitsziels „Vision Zero“ umgesetzt. Auch innovative Lösungsansätze, neue Mobilitätsangebote und Konzepte zur Gestaltung der Mobilität werden hier bearbeitet. Der Geschäftsbereich ist Ansprechpartner für die Anliegen und Vorschläge der Bezirksausschüsse und Bürger*innen. Zudem ist der Bereich für temporäre Beschilderungen für Baustellen, Filmaufnahmen und Veranstaltungen zuständig.
    • Stab für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
      Alle Akteure bei der Verkehrswende mitzunehmen ist eine zentrale Aufgabe für das Mobilitätsreferat. Die Stabsstelle Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit möchte allen, die in München unterwegs sind, Informationen und Angebote für eine zukunftsfähige und sichere Mobilität bieten – ganz nach dem Leitsatz: „Mehr bewegen. Als nur sich selbst.“ Geplant sind Informationskampagnen, Mitmach-, Bildungs- und Beratungsangebote sowie Beteiligungsmöglichkeiten. Die Webseite und Social Media Kanäle von München unterwegs bilden dabei das kommunikative Rückgrat.

    Kontakt Mobilitätsreferat

    Mobilitätsreferat

    Implerstraße 7-9
    81371 München

    Tel.:
    Postanschrift:
    Mobilitätsreferat
    80313 München