Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Faces for the names


Faces for the names

Gedenken an die vielen unbekannten Opfer des Nazi-Terrors, die in der JVA Stadelheim durch das Fallbeil ums Leben kamen.

Der BA17 förderte die Gedenk-Aktion "Faces for the Names" finanziell, bei der die Bilder von 23 Menschen, die von den Nazis in Stadelheim ermordet wurden, an die Mauern der JVA Stadelheim projeziert werden. Auch die  Gedenk-Installationen am Kulturzentrum Giesinger Bahnhof (Termine siehe unten) werden vom BA17 gefördert.

Individuelles Gedenken an die Opfer des Nazi-Regimes, das insbesondere den zahlreichen unbekannten Ermordeten ein Gesicht, einen Namen und damit auch ihren rechtmäßigen Platz in unserer Gesellschaft bietet um ein würdiges Gedenken zu ermöglichen, wird durch das Projekt "Faces for the Names" realisiert. Die Tatsache, dass die Projektion an die Stadelheimer Gefängnismauer geworfen wird, findet nationale wie internationale mediale Beachtung. Damit wird von unserem Stadtviertel Obergiesing-Fasangarten die Botschaft "Nie wieder!" in die Welt getragen - eine würdige Botschaft aus unserem Viertel, wie wir finden.

Weitere Termine für die Projektion:

  • Donnerstag, 25.02.2021, 19:00 Uhr, JVA Stadelheim, Haupteingang bei Bushaltestelle Frasdorfer Str.
  • Freitag 26.02.2021, 19:00 Uhr, JVA Stadelheim Haupteingang bei Bushaltestelle Frasdorfer Str.
  • Montag, 01.03.2021, 19:00 Uhr, Giesinger Bahnhof (genauer Ort noch n.b.)
  • Di 02.03.2021, 19:00 Uhr, Giesinger Bahnhof (genauer Ort noch n.b.)