Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Unterausschuss Kultur und Heimatpflege


Mitglied im BA 21: Sven Wackermann (CSU)  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Sven Wackermann, Vorsitzender UA Kultur und Heimatpflege
© BA21 (Fotograf Robert Haas)

Zusammensetzung, Aufgaben und Arbeitsweise

Vorsitzender: Sven Wackermann (CSU)
Stellv. Vorsitzende: Christa Stock (FDP)
Schriftführerin: Maria Osterhuber-Völkl (CSU)

Mitglieder:
Sigrid Kaschuba (Grüne)
Dr. Thorsten Kellermann (Grüne)
Dr. Rüdiger Schaar (SPD)
Angela Scheibe-Jaeger (SPD)
Romanus Scholz (Grüne)
Lorenz Strohmeir (CSU)

 

Bewahren und Erinnern, Fördern und Weiterentwickeln

Pasing und Obermenzing sind zwei Stadtteile mit jeweils langer und unterschiedlicher Geschichte. Sie haben eigene Traditionen, schöne Flecken und Besonderheiten, die ihre Identität bestimmen. Der UA Kultur und Heimatpflege würdigt diese Eigenschaften. So setzt er sich dank seiner Ortskenntnis für den Erhalt von Ensembles und Baudenkmälern ein. Dabei unterstützt er auch Anträge auf Neuaufnahme in die Denkmalliste oder wehrt sich gegen unangemessene Reduzierung ortsprägender Elemente und Ensemble-Bereichen.

Das Bewusstsein für die Ortsgeschichte wird gefördert, indem der UA jedes Jahr zum bundesweiten „Tag des offenen Denkmals” Führungen in Pasing und Obermenzing organisiert. Auch andere Formen des Erinnerns werden unterstützt, bisher etwa durch ortsbezogene Vorschläge zu Straßennamen und zu Straßenzusatzschildern, durch eigene Beiträge für verschiedene Feste z.B. „1200 Jahre Menzing" sowie für die Gedenkzüge zum Todesmarsch aus Dachau.

Bewahren und Erinnern sind wichtige Aufgaben des UA, ihm liegt aber auch die Unterstützung und weitere Entfaltung des vielseitigen Kulturlebens im Stadtbezirk sehr am Herzen. Dazu gehört etwa, dass wir die kulturorientierten Einrichtungen, Vereine und Initiativen fördern und Vorschläge für die Zusammensetzung des Beirats der Pasinger Fabrik unterbreiten. Wir setzen uns ein für eine multifunktionale kulturelle Nutzung eines neuen Kulturzentrums an Stelle des Kopfbaus auf dem ehemaligen Stückgutgelände an der Ofenbachstraße, organisierten die künstlerische Beleuchtung des Pasinger Rathauses und nehmen Stellung zu Fragen der Aufwertung des Pasinger Zentrums durch städtebauliche und künstlerische Maßnahmen, die in den nächsten Jahren das Bild Pasings und Obermenzings für die Zukunft mitbestimmen werden.

Für Fragen, Vorschläge, aber auch Kritik haben wir immer ein offenes Ohr!

Sven Wackermann, Vorsitzender