Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Unterausschuss Natur und Umwelt


Mitglied im BA 21: Dr. Rüdiger Schaar (SPD)  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Dr. Rüdiger Schaar
© BA21 (Fotograf Robert Haas)

Zusammensetzung, Aufgaben und Arbeitsweise

Vorsitzender: Dr. Rüdiger Schaar (SPD)
Stellv. Vorsitzender: Dr.Thorsten Kellermann (Grüne)
Schriftführerin: Angela Scheibe-Jaeger (SPD)

Mitglieder:
Lukas Brunkhorst (Grüne)
Wolfgang Hechtl (CSU)
Hans-Joachim Kilian (ÖDP)
Stephan Pilsinger (CSU)
Stephanie Schmeiser (CSU)
Gerald Zehetbauer (Grüne)

Die Sitzung des Unterausschusses Umwelt und Natur findet jeweils am Freitag der Woche vor der BA-Sitzung um 18:30 Uhr im Pasinger Rathaus statt. 

 

Würmkanal im Pasinger Stadtpark  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Die Würm am Stadtpark - eine Oase zum Erholen
© Dr. Rüdiger Schaar

Unsere natürlichen Lebensgrundlagen erhalten

Ein generationenübergreifender Auftrag!

Nicht erst seit der zunehmenden Nachverdichtung und den sich abzeichnenden Folgen des Klimawandels hat sich der Unterausschuss Natur und Umwelt zu einem wichtigen Gremium im Bezirksausschuss entwickelt.

Parteiübergreifend setzen sich die neun Mitglieder dafür ein, den „Grün- und Baumbestand“ in unserem Stadtbezirk nicht nur zu erhalten, sondern möglichst auch auszubauen. Die Förderung der Biodiversität ist ein erklärtes Ziel, weshalb zum Beispiel der Anteil an Wildblumenwiesen im öffentlichen Grün in den nächsten Jahren erhöht werden soll. Das Aufgabenspektrum für den seit dieser Mandatsperiode im Bezirksausschuss 21 benannten Klimaschutzbeauftragten wurde vom Unterausschuss Umwelt und Natur erarbeitet.

Das Spektrum der Aufgaben reicht von den Themen Renaturierung, Naturdenkmäler, Silvesterböllerei, Lärmbelästigungen, Tauben im Stadtgebiet, Planungen für Mobilfunkanlagen über Grünanlagen und Wegekonzepte bis zu dem Dauerthema Wertstoffinseln. Hier setzt sich der Unterausschuss und Bezirksausschuss seit Langem für eine Verbesserung des momentanen „Bringprinzips“ bei den recyclingfähigen Wertstoffen ein.

Alle Anträge auf Baumfällungen, die von Grundstückseigentümern im Stadtbezirk bei der Unteren Naturschutzbehörde (UNB) gestellt werden, kommen zur Anhörung in den Unterausschuss Umwelt. Jeder zur Fällung beantragte Baum wird durch ein Team von zwei Mitgliedern des Unterausschusses vor Ort besichtigt und die Bedeutung des Baumes für den Stadtbezirk im Sinne des öffentlichen Interesses eingeschätzt. Da besonders von großen Bäumen eine große „Wohlfahrtswirkung“ für die Stadtgesellschaft ausgeht, werden die Vitalität und der Zustand jeden Baumes in Augenschein genommen. Dabei versuchen wir im Dialog mit den Antragstellern auch Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Bäume erhalten werden und welche Grenzen die Verkehrssicherungspflicht hat.

Bei der Stellungnahme wägen die Mitglieder des Unterausschusses die angegebenen Fällungsgründe ab und prüfen Möglichkeiten für Ersatzpflanzungen. Die Entscheidung über den Fällungsantrag wird nach einer Fachbegutachtung durch die Untere Naturschutzbehörde (UNB) bzw. das Planungsreferat getroffen.

Bei wertvollem Baumbestand auf Baugrundstücken wird versucht, diesen durch Vorschläge zur Bauplanung - trotz des geringen gesetzlich bedingten Spielraums möglich - zu erhalten.

Die Arbeit im Unterausschuss erfolgt offen und konsensorientiert, wobei die unterschiedlichen Auffassungen und Einstellungen als Bereicherung der Diskussion verstanden werden. Strittige Themen werden wie in der BA-Satzung vorgesehen, abgestimmt.

Bei allen Natur, Umwelt und Klima betreffenden Themen und Fragestellungen arbeiten wir eng mit der Unteren Naturschutzbehörde (UNB), dem Referat für Umwelt und Klimaschutz (RKU), dem Gesundheitsreferat, dem Baureferat, dem Referat für Stadtpalung und Bauordnung, den Naturschutzverbänden wie dem Bund Naturschutz e.V. oder dem Landesverband für Vogelschutz e.V., örtlichen Initiativen wie z. B. mit den Würmrangern und anderen Interessenvertretungen zusammen.

Ihre Anregungen und Ideen – z. B., wo neue Bäume gepflanzt oder nachgepflanzt werden können, sind uns herzlich willkommen. Sehr gerne können Sie Ihr Anliegen auch persönlich bei einer Sitzung des Unterausschusses einbringen bzw. teilnehmen. Über Ihr Interesse an unserer Arbeit freuen wir uns!

 

Dr. Rüdiger Schaar
Vorsitzender Unterausschuss Umwelt und Natur

Wolfgang Hechtl, Stephanie Schmeiser, Stephan Pilsinger, Dr. Rüdiger Schaar, Angela Scheibe-Jaeger, Lucas Brunkhorst, Gerald Zehetbauer, Dr. Thorsten Kellermann, Hans-Joachim Kilian
  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Der Unterausschuss Umwelt und Natur im BA 21
© Dr. Rüdiger Schaar

Mitglieder im Unterausschuss Natur und Umwelt