Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Zuschüsse, Darlehen und Mikrofinanzierung


      Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
    © luchunyu / Shutterstock.com

    Finanzierung und Fördermöglichkeiten

    Wie können Sie Ihre Existenzgründung finanzieren? Welche
    Förderung kommt in Frage?

    Bankenfinanzierung

    Kredit der Hausbank und öffentlich geförderte Kredite (LfA- und KfW-Förderbank)

    Bei einer Bank Ihrer Wahl, der sogenannten Hausbank, können Sie einen Kredit beantragen. Prüfen Sie dabei die Leistungen und Konditionen verschiedener Banken. Für Existenzgründerinnen und -gründer gibt es außerdem öffentlich geförderte Kredite von der LfA- und KfW-Förderbank. Sie beantragen diese geförderten Kredite aber immer wie einen normalen Bankkredit über Ihre Hausbank.

    Ihr Businessplan ist für die Bank die wichtigste Grundlage bei der Entscheidung für oder gegen eine Kreditvergabe. Daher sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie bereits beim ersten Bankbesuch einen vollständigen und fundierten Businessplan vorstellen!

    Wichtig bei Bankkrediten: Nehmen Sie Kontakt zu einer Hausbank auf und stellen Sie einen entsprechenden Kreditantrag bevor Sie ein finanzielles Risiko eingehen (z.B. Abschluss von Verträgen, Anschaffung von Geräten).

    Mehr Informationen:

        • MEB Erklärfilm Nr. 10 „Finanzierung & Förderung“
        • LfA-Förderbank
        • KfW-Förderbank
        • Existenzgründungsportal des BMWi – Finanzierungswissen

     

    Rating Ihrer Bonität

    Ob Ihnen ein Kredit gewährt wird, hängt entscheidend davon ab, wie die Bank Ihre Bonität einschätzt (persönliche Fähigkeiten, wirtschaftliche Zuverlässigkeit, Zukunftsaussichten Ihrer Gründung) und ob das Risiko eines Ausfalls des Kredits für die Bank vertretbar ist. Für den Fall, dass Sie die Rückzahlung (Zins und Tilgung) doch nicht erbringen können, verlangen Banken Sicherheiten.

    Mehr Informationen:

        • Existenzgründungsportal des BMWi – Rating

    Mikrofinanzierung

    Wenn eine klassische Bankfinanzierung für unternehmerische Aktivitäten nicht in Frage kommt, bietet sich die Möglichkeit der Mikrofinanzierung an. Hierbei handelt es sich um kleinere Kreditvolumen, die bei erfolgreicher Rückzahlung bis zu maximal 20.000 Euro erhöht werden können. Der Weg zur Mikrofinanzierung führt über ein akkreditiertes Mikrofinanzinstitut.

    Mikrofinanzierer betreuen und beraten die Kreditnehmenden im persönlichen Kontakt und empfehlen der GLS Bank die Kreditvergabe. Ein eigens vom Bund eingerichteter Mikrokreditfonds sichert gegenüber der GLS Bank die Kreditausfälle ab. Neben einem bundesweit einheitlichen effektiven Zinssatz und festen Konditionen entscheiden die Mikrofinanzierer selbst, welche Sicherheiten sie von den Kreditnehmer/innen verlangen, denn ausgefallene Kredite stellt der Fonds den Mikrofinanzinstituten in Rechnung.

    Mehr Informationen:

        • Deutsches Mikrofinanz Institut (DMI)
        • Mein Mikrokredit

    Beteiligungsfinanzierung

    Ergänzend oder alternativ zum Bankkredit können Sie sich um Eigenkapital in Form von Beteiligungen bemühen. Dabei steuern Geldgeber*innen Beteiligungskapital bei. Dies können private Beteiligungsgesellschaften, Venture-Capital-Gesellschaften oder Business Angels sein. Business Angels sind erfahrene Unternehmer*innen, die nicht nur ihr Kapital, sondern auch ihr Know-How und ihr Netzwerk zur Verfügung stellen.

    Mögliche Anlaufstellen:

        • BayStartUp GmbH
        • Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH

    Crowdfunding  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
    © Shutterstock/mindscanner

    Crowdfunding

    Beim Crowdfunding wird über eine Internetplattform von einer Vielzahl von Personen Geld zur Umsetzung von Geschäftsideen, Produkten oder Projekten gesammelt.

    Förderprogramm der Landeshauptstadt München

    Gefördert werden gewerbliche und freiberufliche Münchner Gründerinnen und Gründer. Maximale Förderung ist 3.000 €. Gefördert werden 50 % der Kosten für kreative Dienstleistungen rund um eine Crowdfunding-Kampagne: zum Beispiel Kosten für Video, Grafik, Texte, PR/Social Media etc.
    Mehr Informationen
     

    MunichCrowd: Anschlussfinanzierung durch die Stadtsparkasse München

    Nutzen Sie die erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne als überzeugendes Argument für Ihre Anschlussfinanzierung, wenn Sie im Haupterwerb gründen möchten.
    Mehr Informationen


    Weitere Links:

        • Plattform der Stadt mit Stadtsparkasse und weiteren Partnern
        • Existenzgründerportal Bundeswirtschaftsministerium - Crowdfinanzierung
        • Crowdfunding (Video)

    Förderungen und Zuschüsse

    Es gibt eine Vielzahl von finanziellen Hilfen für Gründer*innen und Unternehmen. Die folgende Aufzählung umfasst nur eine kleine Auswahl.

    Alle Förderungen im Überblick finden Sie in der Förderdatenbank des Bundeswirtschaftsministeriums. Bei Förderungen und Zuschüssen müssen immer bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Lassen Sie sich beraten!


    High-Tech-Bereich

    Für innovative bzw. forschungsintensive Unternehmensgründungen im High-Tech-Bereich gibt es spezielle Förderprogramme sowie Innovationsgutscheine für Forschung und Entwicklung.

    Eine Innovationsförderberatung bieten sowohl die IHK für München und Oberbayern als auch die Handwerkskammer München an.

     

    Kultur- und Kreativbereich

    Das Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München bietet Kulturschaffenden und Kreativen eine kostenfreie Beratung und Unterstützung zu den Themen:

        • berufliche Selbständigkeit und Qualifizierung
        • Vernetzung, Veranstaltungen und Finanzierung
        • Suche nach Ateliers, Proberäumen und Ausstellungsflächen
        • Hilfe bei Antrags- und Genehmigungsverfahren

    Gründungszuschuss der Arbeitsagentur

    Gründerinnen und Gründer, die sich aus der Arbeitslosigkeit heraus selbständig machen und Arbeitslosengeld 1 (ALG1) beziehen, können einen Gründungszuschuss der Agentur für Arbeit erhalten.

    Mehr Informationen und Beratung:

        • MEB-Erklärfilm Nr. 13 Gründungszuschuss
        • IHK für München und Oberbayern - Gründungszuschuss
        • Institut für Freie Berufe (IFB) – Gründungszuschuss

    Zuschüsse für Coaching und Beratung

    Gründerinnen und Gründer können ein Vorgründungs-Coaching beziehungsweise eine BAFA-Förderung unternehmerischen Know-hows beantragen. Die Coaching-Förderprogramme unterstützen eine Unternehmensberatung mit Zuschüssen von 50% bis 90%.

    Mehr Informationen