Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Deutsche Telekom


Maßnahmen und Schwerpunkte zum Klimaschutz bei der Deutschen Telekom

Die folgenden Maßnahmen bringt die Deutsche Telekom in den Klimapakt² ein, um den Kohlenstoffdioxid-Ausstoß in München zu reduzieren.

  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Dirk Wössner, Vorstandsmitglied Deutsche Telekom AG ©Deutsche Telekom ...

Darum sind wir Mitglied des Klimapakt²

„Die Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft. Wir begleiten diesen Wandel, vereinfachen das Leben der Menschen und bereichern es. Die zunehmende digitale Vernetzung verbraucht jedoch auch eine Menge Energie. Aus diesem Grunde unternehmen wir große Anstrengungen, um Energien effizienter zu nutzen und im Netzbetrieb Strom zu sparen. Klimaschutz ist eine der wichtigsten Herausforderungen unserer Zeit."
Dirk Wössner, Vorstandsmitglied Deutsche Telekom AG

  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Allianz Arena © Deutsche Telekom AG

Best Practice: Klimaschutz-Projekte bei der Deutschen Telekom

Die Telekom hat nicht nur weitreichende Klimaschutzziele für den Konzern verabschiedet, sondern zeigt auch konkret in München, dass sie ihr eigenes Mobilfunknetz möglichst energieeffizient betreibt und für Kommunen innovative Lösungen für mehr Klimaschutz entwickelt.

Durch Modernisierungsmaßnahmen des Mobilfunknetzes wie Technikupgrades und der Einführung neuer stromsparender Netzfeatures bei den LTE-Zellen im Münchner Stadtgebiet, können innerhalb der Laufzeit des Klimapakt² über 1.200 Tonnen CO2 eingespart werden.

Auch in der Allianz Arena kann die Telekom in ihrem Netz durch neue Netzfeatures und effizientere Klimatechnik erhebliche Energieeinsparungen umsetzen.

Ein dritter Schwerpunkt ist die ökologische Bilanzierung von innovativen Smart City-Lösungen wie Park and Joy, Smart Waste und Smart Lighting  mittels eines neuen Tools zur Berechnung der CO2- Einsparpotenziale für München.

Aktuelles aus dem Klimapakt² Unternehmen

Die Deutsche Telekom hat sich ein ambitioniertes Klimaziel gesetzt: Schon bis zum Jahr 2021 wird der Konzern nur noch Strom (Scope 2) aus 100 Prozent erneuerbaren Energien einsetzen. Auch die sonstigen Emissionen aus Gas, Öl und anderen Energiequellen (Scope 1) werden wir reduzieren. Bis zum Jahr 2030 sollen unsere CO2-Emissionen um 90 Prozent gegenüber 2017 sinken.

So arbeiten wir daran, dass in der Allianz Arena durch unsere 5G -Netze neue Sporterlebnisse mittels Augmented Reality (AR) oder Virtual Reality (VR) energiesparend möglich werden.

Logo Telekom Deutschland  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Mehr zur Deutschen Telekom

Die Deutsche Telekom gehört mit rund 184 Millionen Mobilfunk-Kunden, 27,5 Millionen Festnetz- und 21 Millionen Breitband-Anschlüssen zu den führenden integrierten Telekommunikations-Unternehmen weltweit.

Wir bieten Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz/Breitband, Mobilfunk, Internet und Internet-TV für Privatkunden sowie Lösungen der Informations- und Kommunikationstechnik für Groß- und Geschäftskunden.

Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten. Im Geschäftsjahr 2019 haben wir mit weltweit rund 211.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 80,5 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Wir glauben an die Vereinbarkeit von wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Aspekten und verpflichten uns zu verantwortungsvollem Handeln entlang unserer gesamten Wertschöpfungskette.