Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

OSRAM


Maßnahmen und Schwerpunkte zum Klimaschutz bei OSRAM

Die folgenden Maßnahmen bringt OSRAM in den Klimapakt² ein, um den Kohlenstoffdioxid-Ausstoß in München zu reduzieren.

  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Jochen Berner Head of Responsible Business & Sustainability OSRAM Licht ...

Darum sind wir Mitglied des Klimapakt²

Als global agierendes Unternehmen nehmen wir unsere Verantwortung zur Nachhaltigkeit in jeder Hinsicht wahr. Ein relevanter Beitrag dazu ist auch der Klimaschutz: Wir haben uns zum Ziel gesetzt, im Jahr 2030 CO2-neutral zu sein. Im Rahmen des globalen Reduktionsprogrammes unterstüzen wir auch lokale Initiativen, um in ihnen zu lernen und Erfahrungen zu teilen. Wir halten den offenen Austausch über Unternehmens- und Sektorgrenzen hinweg für dringend geboten – haben wir doch alle ein Interesse daran, die Auswirkungen des Klimawandels weitestgehend zu reduzieren. Der Klimapakt München ist auch in seiner zweiten Runde eine der herausragenden, lokalen Plattformen, die eben diesen Austausch zwischen Wirtschaft, öffentlicher Hand und Zivilgesellschaft ermöglichen.“

Jochen Berner, Head of Responsible Business & Sustainability OSRAM Licht AG

Die OSRAM-Klimastrategie

Die nachhaltige Reduzierung von klimaschädlichen Emissionen zählt zu den größten globalen Herausforderungen. Bis 2030 will OSRAM den eigenen Betrieb CO2-neutral gestalten.

  • In Monterrey (Mexiko) wurden in Werksbereichen mit geringerem Bedarf anstelle der energieintensiven Zentralversorgung kleinere, mobile Druckluftkompressoren eingesetzt. Darüber hinaus wurde der Kälteverlust, aus den temperierten Bereichen nach außen, durch den Einsatz von Luftschleiern reduziert.
  • In Hillsboro (USA) wurde die Beleuchtung im Hauptgebäude komplett auf ein modernes LED-Lichtsystem umgestellt.
  • In Treviso (Italien) wurde die Vakuumversorgung durch den Einbau von Pumpen mit Regelantrieb (VSD) modernisiert und die Effizienz damit erheblich gesteigert.
  • In Foshan (China) wurde das Kühlwassersystem so umgestaltet, dass nun weniger Pumpen benötigt werden.
  • In Penang (Malaysia) wurden die Luftumwälzung der Klimaanlage im Bereich der Testlabore optimiert sowie der Wirkungsgrad weiterer Kälteanlagen im Produktionsbereich durch technische Maßnahmen erhöht.
  • Auch an unserem neuesten Standort Kulim (Malaysia) konnten bereits erste Effizienzmaßnahmen umgesetzt werden. So wurden Einstellungen der Klimaanlagen optimiert. Zudem wurden die Anforderungen an Temperatur und Luftfeuchtigkeit verringert, wo dies möglich war.

Aus den hier beispielhaft aufgezählten Maßnahmen ergaben sich alleine Einsparungen von 2.800 Tonnen CO2.

OSRAM Logo  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.

Mehr zu OSRAM

OSRAM blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück. Wir sind Wegbereiter des Fortschritts – insbesondere in einem Zeitalter, das von globalen Herausforderungen wie der Klimawandel geprägt ist. Künstliche Beleuchtung ist für fast 15 % des weltweiten Stromverbrauchs und somit für 5 % der Treibhausgasemissionen verantwortlich. Um unser Klima zu schützen, nutzen wir neueste Technologien.

Intelligente, vernetzte und effiziente Lichtlösungen sind unser Hebel, der es uns und unseren Kunden ermöglicht, Energie und Kosten zu sparen.