Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Deloitte-Studie „Deutschlands Tech-Hubs“


Tech-Hub  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© dotshock / Shutterstock.com

München bedeutendster Tech-Standort Deutschlands

(27.11.18) Für die Studienreihe „Datenland Deutschland“ analysiert Deloitte Status und Potenzial der deutschen Tech-Hubs. München belegt mit Abstand Platz eins und ist wichtigster deutscher Tech-Standort.

Die bayerische Landeshauptstadt hat mit über 140.000 Beschäftigten die stärkste Spezialisierung auf die IuK-Branche und verfügt gleichzeitig über die höchste Anzahl an technologisch orientierten (MINT)-Berufen. Dies dient als Indikator, dass München auch bei der Digitalisierung der klassischen Branchen führend ist. Zugleich sind die Zukunftsaussichten sehr positiv: München übt eine große Anziehungskraft auf die nächste Generation von Tech-Talenten aus und verfügt über die höchste Reputation der technischen Universitäten. Außerdem ist München eine von zwei deutschen Städten, die bis 2030 mit einer wachsenden Anzahl an Erwerbstätigen rechnen können.

Danach folgt im Gesamtranking Berlin mit teils merklichem Abstand in einzelnen Wertungskategorien. Daneben haben sich eine ganze Reihe kleinerer Städte als Tech-Hubs etabliert, die aufgrund ihrer Stellung bei Ausbildung oder der technologisch orientierten Wirtschaftsstruktur wichtige Hubs darstellen. Angeführt werden diese Hidden Champions von Darmstadt auf dem dritten Platz. Dazu gehören auch Erlangen (Platz 6), Karlsruhe (Platz 9) und Aachen (Platz 10).

Anhand von 15 Einzelindikatoren untersucht die Studie den Tech-Hub-Status sowie das Tech-Hub-Potential von 50 deutschen Metropolregionen. Das Ergebnis sind der Status-Index und der Potenzial-Index. Diese bilden die Verteilung der Tech-Jobs und der Tech-Talente an den deutschen Standorten sowie deren Zukunftsaussichten ab.