Corona-Bürgertelefon 089-233-44740 | www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Flughafen München und Lufthansa planen Ausbau


Skizze für den Ausbau am Flughafen München für den Terminal 2 T-Stiel  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Flughafen München GmbH

Mehr Kapazität für Terminal 2

(17.12.19) Die Flughafen München GmbH und die Lufthansa haben ihre Pläne zur Erweiterung des Terminal 2 vorgestellt. Der sogenannte "T-Stiel", der nun in die Vorplanung geht, soll zusätzlich bis zu zehn Millionen Passagiere pro Jahr aufnehmen.

Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft haben die Flughafen München GmbH (FMG) und die Deutsche Lufthansa AG (DLH) bereits 2003 das Terminal 2 gebaut, hinzu kam 2016 der Satellit auf dem östlichen Vorfeld. Nächster geplanter Schritt ist es nun, eine Verbindung zu schaffen zwischen den beiden Baukörpern durch einen rechtwinkligen Bau, genannt  „T-Stiel“.  Dadurch können künftig Busfahrten über das Rollfeld entfallen, da Passagiere komfortabler über Fluggastbrücken einsteigen.

Da die Lufthansa immer mehr Maschinen in München stationiert, sind das Terminal 2 sowie der Satellit bereits nahezu ausgelastet. Daher wollen die Partner mit dem Ausbau die Kapazität um bis zum zehn Millionen Passagiere erweitern. Ziel ist die weitere Stärkung des Flughafens als internationales Drehkreuz.

Der Flughafen strebt im neuen Terminal 2- System, wie auch am gesamten Flughafen, bis 2030 CO2 -Neutralität an. Die Lufthansa ist bei der Flotte bemüht, die Anzahl moderner, besonders treibstoffeffizienter Maschinen zu erhöhen, die auch eine geringere Lärmemission haben.