Top
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Neues BMW-Kompetenzzentrum für autonomes Fahren


BMW Campus für autonomes Fahren  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© BMW Group

Campus in Unterschleißheim eröffnet

(25.4.18) Am 11. April feierte die BMW Group die offizielle Eröffnung des Campus für autonomes Fahren in Unterschleißheim. Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder und Klaus Fröhlich, Mitglied des Vorstands der BMW AG für Entwicklung und Forschung, gaben den Startschuss für einen zukunftsweisenden Entwicklungsstandort.

Vor 15 Monaten hat die BMW Group die Entscheidung getroffen, die Entwicklungskompetenzen für Fahrerassistenzsysteme und hoch- bzw. vollautomatisiertes Fahren an einem Standort zu bündeln. Seitdem entstand ein Campus mit 23.000 qm Bürofläche und Platz für 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Mit dem Campus wird die BMW Group die Entwicklung des autonomen Fahrens weiter vorantreiben. Dabei entstehen auch zahlreiche neue Arbeitsplätze. Allein im vergangenen Jahr hat das Unternehmen rund 1.000 neue Mitarbeiter für die wichtigen Zukunftstechnologien eingestellt. Besonders gesucht sind IT-Spezialisten und Softwareentwickler in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Data Analysis.

In Unterschleißheim arbeiten Experten von BMW, dem Chiphersteller Intel und anderen IT-Unternehmen an einer gemeinsamen, für viele Hersteller nutzbaren Plattform für vernetzt und autonom fahrende Autos. Auch FiatChrysler gehört zu den Partnern. 40 Testautos sind bereits im Einsatz.