Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Förderprogramm Start? Zuschuss!


gestreiftes Logo von Gründerland Bayern mit Schriftzug  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© StMWi

Nächste Runde: Bis 31. Mai können sich Start-ups wieder bewerben

Mit dem Förderprogramm Start?Zuschuss! vergibt der Freistaat zweimal im Jahr eine besonders attraktive Anschubfinanzierung an zehn technologie-orientierte Start-ups. Ausgewählte junge Unternehmen erhalten bis zu 36.000 Euro oder 50 Prozent ihrer Fixkosten. Vor dem Hintergrund der Pandemie will der Freistaat so weiter gezielt junge Firmen stabilisieren.

Die neue Ausschreibung auf dem Portal gruenderland.bayern läuft. Die Bewerbung ist bis zum 31. Mai möglich.

Start?Zuschuss! in eine unkomplizierte Förderung und bietet Unterstützung über den Zeitraum von bis zu einem Jahr. Bewerben können sich Digitale Start-ups, deren Gründung maximal zwei Jahre zurückliegt. Sie sollten ein überzeugendes und zukunftsfähiges Geschäftsmodell einreichen. Die Gewinner erhalten eine Förderung von maximal 50 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben für einen Zeitraum von zwölf Monaten. Unterstützt werden Ausgaben für Personal, Miete, Markteinführung des Produktes sowie für Forschung und Entwicklung.

Nach Auswahl durch die Expertenjury im Juni stellen die Gewinner anschließend ihren Förderantrag bei der zuständigen Bezirksregierung. Diese kümmert sich sich um die Abwicklung und Auszahlung der Förderung.

Bei der aktuellen Runde können erfolgreiche Bewerber im August diesen Jahres mit der Förderung rechnen.