Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
zum Seitenanfang
Münchner Kindl mit Schriftzug Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Zwischennutzungen Kultur- und Kreativwirtschaft


Münchner Buchmacher vor dem Laden im Rathaus zur Eröffnung am 24.6.20  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Münchner Buchmacher mit Kulturreferent A. Biebl bei der Eröffnung am 23.6.20
© Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft

Läden im Rathaus und im Ruffinihaus

(26.6.20) Mehr kulturelle Vielfalt für den Einzelhandel im Stadtzentrum: Bis Januar präsentieren sich nun die "Münchner Buchmacher" im Rathausladen in der Dienerstraße. Neu startet jetzt die Ausschreibung zur nächsten temporären Nutzung des Ladens im Ruffinihaus.

Münchner Buchmacher im Rathaus

Nach einer Experimentierphase steht der Laden in der Dienerstraße gegenüber von Ludwig Beck dauerhaft der Münchner Kultur- und Kreativwirtschaft zur Verfügung. Die Zwischennutzung und die anschließende dauerhafte Nutzung ermöglichen Kulturreferat und Kommunalreferat; das Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft wird sich um die Koordination kümmern.

Bis Januar 2021 sind zunächst die Münchner Buchmacher eingezogen. Letzte Woche feierte der Zusammenschluss aus sieben kleinen Münchner Verlagen Eröffnung. Die Indiebuch-Plattform - mit austernbank verlag, edition tingeltangel, Franz Schiermeier Verlag, Hirschkäfer Verlag, Morisken Verlag, Schillo Verlag und Susanna Rieder Verlag - wird bis Januar 2021 den Raum bespielen.

Zusätzlich zum eigenen Programm bieten die Münchner Buchmacher weitere unabhängige Verlagsprogramme und auch Tonträger von Münchner Indie-Labels wie Electunes, Gutfeeling, Südpol und Trikont. Wechselnde Ausstellungen und Aktionen sind geplant, sobald dies wieder möglich ist.

Ab 2021 können sich hier jeweils im Wechsel ein Jahr lang Kreativunternehmen aus den Bereichen Bildende Kunst, Musik, Film und Buch präsentieren, ihr Geschäftsmodell ausprobieren, Kundenkontakte ausbauen und ihre Produkte verkaufen.

Ansicht Ladenfront im Ruffinihaus, oberer Teil mit Schrift kreativ@muenchen   Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
© Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft

Ausschreibung Ladenfläche im Ruffinihaus

Bis zum 21. Juli können sich Interessenten für die einjährige Nutzung des Ladens im Ruffinihaus bewerben.

Der Fokus der Projekte, die sich hier künftig präsentieren und ausprobieren, liegt beim Laden im Ruffinihaus auf den Bereichen Design, Modedesign, Architektur und  Innenarchitektur.

Die genauen Anforderungen an Bewerber finden sich in der 
Ausschreibung Laden im Ruffinihaus. (PDF, 95 KB)

Gesucht wird ein kultur- und kreativwirtschaftlicher Ansatz, wobei Projekte von Gruppen, die verschiedene Teilmärkte der Kreativwirtschaft verbinden, besonders willkommen sind. Auch internationale Kooperationen sind möglich, wenn der Schwerpunkt auf der Kultur-
und Kreativwirtschaftsszene im Großraum München liegt.

Ausgewählte Bewerberinnen, Bewerber oder gerne auch Teams erhalten den Zuschlag für jeweils ein Jahr.

Interessiert an einer Zwischennutzung?

Zwischennutzungen sind kurzfristig. Oft dauert es, bis eine Nutzung geklärt ist und die Dauer kann stark variieren. Können Sie sich ein Projekt vorstellen, das für eine Zwischennutzung in Frage kommt?

Dann melden Sie sich unverbindlich beim Kompetenzteam für Kultur- und Kreativwirtschaft.

Es ist von großem Vorteil, wenn das Kompetenzteam Projekte vorgemerkt hat, die in Frage kommen, wenn das nächste Objekt wieder kurzfristig bereitsteht. Hier finden sich weitere Informationen und eine Anleitung zur Bewerbung (pdf).

Kontakt

Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft

Schwere-Reiter-Straße 2b
80636 München