Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Internationaler Filmwettbewerb für Visual Effects


Video abspielen
Augezeichnet als Bestes Motion Design: "Dust My Shoulders Off" - Video für Jane Zhang von Grass Jelly Studio

Animago Awards & Conference 2017

(12.9.17) Zum zweiten Mal fand am 7. und 8. September in München die animago Award & Conference statt. In der Filmbranche ist sie der Treffpunkt in Europa für alle, die mit 3D Animation & Still, Visuellen Effekten (VFX), Design & Visualisierung arbeiten.

Seit 2016 hat die Animago-Preisverleihung, die vor 20 Jahren in Potsdam-Babelsberg gestartet ist, ihren Austragungsort in München. Die Preise für Special Effects und Computergrafik werden in 11 Kategorien verliehen. Für die diesjährige Preisverleihung gab es über 1000 Bewerber aus 58 Nationen. Eine unabhängige Fachjury wählte aus den Einreichungen 33 Nominierte sowie die 11 Preisträger.

Jürgen Enninger, Leiter des Kompetenzteams für die Kultur- und Kreativwirtschaft der LHM, betonte bei der Preisverleihung im Rahmen der Konferenz im Münchner Gasteig: „Mit diesem international renommierten Wettbewerb, der Preisverleihung und der Fachkonferenz können wir der Film-, Rundfunk- und Medienbranche neue Impulse und eine weitere Öffentlichkeit geben. Die Technologien und neuen Ausdrucksformen und die ausgewählten Beiträge machen das starke persönliche Engagement, die hohe Motivation und Kreativität der Medienschaffenden und die Qualität der Projekte deutlich.“

Franz Josef Pschierer, Bayerischer Staatssekretär für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, ergänzte: „Heute sind Animation und VFX nicht mehr nur Teil der Post-Produktion, sondern Treiber für Technologie und Innovation und ein wichtiges Mittel für Storytelling. Als bedeutender Filmstandort muss München bei dieser spannenden Entwicklung dabei sein.“

Video abspielen
Ausgezeichnet als Beste Werbeproduktion: „Canal Kitchen“ von Unit Image / Frankreich.

Animago-Preisträger 2017

Prämiert wurden dieses Jahr als „Bester Charakter“ der Hase Poilus im gleichnamigen animierten Kurzfilm der fanzösischen Digital-Schmiede Isart. Auch nach Frankreich an die Game Entwickler Ubisoft Montpellier ging der Preis für das Beste Cinematic Game „Beyond Good & Evil 2 Cinematic Trailer“. Als Bestes Motion Design wurde die Firma Grass Jelly Studio aus Taiwan für das Musikvideo „Dust My Shoulders Off“ der Sängerin Jane Zhang prämiert. Weitere ausgezeichnete CG-Artists 2017 sind Unit Image / Frankreich (Beste Werbeproduktion „Canal Kitchen“), Rodeo FX / Kanada (Beste Visual Effects „Fantastic Beasts and Where To Find Them“), Matte CG, Uson Studio und Apus Estudios / Ecuador, Peru, Spanien (Bester Kurzfilm „Afterwork“), Glassworks / UK (Beste Visualisierung für Huawei Watch), Valentinstudio / Frankreich (Beste Architekturvisualisierung) und Marek Denko / Tschechien (Bestes Still „Her Eventual Hesitation“). Den Preis der Jury erhielten Beth David und Esteban Bravo, Studenten des Ringling College of Art and Design / USA.

Beste Nachwuchsproduktion 2017 wurde der Kurzfilm „Less Than Human“ des Dänen Steffen Bang Lindholm. Diesen mit 3.000 Euro dotierten Nachwuchspreis verleiht der Veranstalter Digital Production.

Die nächste Animago Awards & Conference findet am 25./26. Oktober 2018 statt.