Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Ruffinihaus „Inmitten Kreativ“


Das Ruffinihaus,  zentral gelegen am Rindermarkt in München    Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Ruffinihaus am Münchner Rindermarkt
© Michael Nagy, LHM

Zwischennutzung in über 50 Räumen auf zwei Stockwerken

(13.10.17) Seit dieser Woche läuft die umfangreiche, kreative Zwischennutzung im Ruffinihaus-Komplex. Münchner Kultur- und Kreativschaffende bespielen hier zwei Pop-up Stores und 50 Räume. Bis Ende Januar bietet das traditionsreiche Gebäude in Münchens Zentrum nun einen prominenten Kristallisationspunkt für die Branche.

Vielseitiges Programm

Seit der Eröffnung ist der Komplex über den gesamten Zeitraum öffentlich zugänglich. Es gibt Führungen durch die Räumlichkeiten und zahlreiche Workshops und Vorträge.

Aktuelle News und alles Wissenswerte zur Zwischennutzung berichtet der Blog RUFFINIHAUS - INMITTEN KREATIV. Das Ruffinihaus ist auch auf Facebook und Instragram präsent und zeigt dort die laufenden Nutzungen.

Städtisches Gebäude

Möglich wurde die Zwischennutzung durch die geplante Sanierung des gesamten Gebäudes, die im Anschluss starten soll. Initiiert hat das Projekt das Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft in Zusammenarbeit mit weiteren städtischen Referaten.

Zuvor befanden sich in den oberen Etagen die Fachbereiche Tourismus und Europa des Referats für Arbeit und Wirtschaft und ein Teil des Personal- und Organisationsreferats der Stadt München, die nun umgezogen sind. Die Traditionsgeschäfte neben den beiden Pop-up-Stores im Erdgeschoss bleiben bis Januar bestehen.

Kooperationspartner

Die UnternehmerTUM, das Zentrum für Innovation und Gründung an der TU München, ist Projekt-Partner. Ziel dieser Kooperation ist es, die Kultur- und Kreativwirtschaft mit Technologie-Start-ups und der Gründerszene nachhaltig zu vernetzen. Der Berufsverband Bildender Künstler und Künstlerinnen ist mit vielen Akteuren vertreten.