Denkmal für Helmut Dietl: Wo Ihr es sehen könnt

Denkmal für Helmut Dietl am Schwabinger Tor, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher Hingucker: Helmut Dietl sitzt am Schwabinger Tor vor dem Andaz Hotel

Statue für Kult-Regisseur Dietl steht jetzt in Schwabing

(13.11.2020) Kult-Regisseur Helmut Dietl hat endlich sein Denkmal in München - allerdings (noch) nicht am vorgesehenen Ort. Aktuell genießt die Dietl-Statue am Schwabinger Tor die Herbstsonne. In Zukunft wird sie ein paar hundert Meter weiter südlich zu finden sein.

Denkmal sollte eigentlich am Café Münchner Freiheit stehen

Denkmal für Helmut Dietl am Schwabinger Tor, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Im November 2019 schien alles klar: Der Kulturausschuss des Stadtrats stimmte der Errichtung eines Denkmals für Helmut Dietl offiziell zu. Der Plan war, das Denkmal vor dem Café Münchner Freiheit (Kundenseite) aufzustellen - kein Wunder, wohnte Dietl zu Lebzeiten doch fast ums Eck in Schwabing. Er traf sich hier mit vielen seiner Schauspieler, nicht zuletzt mit Helmut Fischer, der in Dietls gleichnamiger Serie den "Monaco Franze" verkörperte und zu einer absoluten Münchner Kultfigur machte. Seit 1997 erinnert eine Statue vor dem Café Münchner Freiheit an Fischer, direkt daneben sollte Anfang 2020 eigentlich Dietl Platz nehmen.

Doch dann kam Corona und machte den Plänen einen Strich durch die Rechnung. Zwar schuf Bildhauer Nikolai Tregor wie geplant das Denkmal für Helmut Dietl, doch aufgestellt werden konnte es bislang nicht.

Dietl-Statue nur vorübergehend am Schwabinger Tor zu finden

Ein Denkmal für einen verdienten Münchner wie Helmut Dietl aber einfach so im Lager verstauben zu lassen, wäre doch schade. Also fand die Statue vorübergehend vor dem Andaz Hotel am Schwabinger Tor, ein paar hundert Meter nördlich der Münchner Freiheit, einen Platz. Hier sitzt jetzt der 2015 verstorbene Regisseur, beziehungsweise sein Abbild, genießt die Herbstsonne und sieht einem bunten Treiben zu, das ihm vermutlich gefallen hätte.

Schließlich hat sich an der Leopoldstraße innerhalb weniger Jahre aus einer Industriebrache mit Großmarkt ein belebtes Viertel mit Läden, Wohnungen und  (außerhalb Corona-Zeiten) Restaurants und Cafés entwickelt. Hier lässt es sich schon aushalten - doch trotzdem bleibt der Plan, dass Dietl und Fischer vor dem Café Münchner Freiheit ihre Wiedervereinigung feiern. Nur wann genau, das steht aktuell noch nicht fest. Es ist auch gut möglich, dass das Denkmal in der Zwischenzeit noch an anderen Orten in Schwabing Station macht.

Mehr zum Thema

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top