Die Museen in München öffnen wieder: Termine, Ausstellungen und Regeln

Lenbachhaus , Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Corona-Lockerungen: Museen öffnen ihre Ausstellungen nach der "Notbremse"

(31.5.2021) Maske auf und Kunst genießen: Nachdem die Münchner Museen aufgrund der Inzidenz-Entwicklung und der damit verbundenen Notbremse-Regelung fast einen Monat lang geschlossen blieben, sperren sie nun endlich wieder für Kunstfreunde auf. Welche Museen wieder zugänglich sind, wie ihr an Tickets kommt und was ihr beim Besuch beachten müsst.

Seit 30. Mai keine Terminpflicht mehr für Museen

Seit dem 30. Mai gilt die Inzidenzeinstufung „unter 50“:  Museen, Ausstellungen, zoologische und botanische Gärten sowie Gedenkstätten können für Besucher geöffnet werden – ohne vorheriger Terminbuchung und Registrierung zur Kontaktnachverfolgung.

Wir empfehlen, direkt beim jeweiligen Museum der Wahl nachzufragen, ob es bereits einen Ticketverkauf an der Tageskasse gibt.

Lenbachhaus und Kunstbau

Franz Marc, Rotes und Blaues Pferd, 1912, Tempera, Aquarell, Bleistift auf Papier, auf Karton aufgezogen, 35,7 cm x 45,7 cm, Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München, Foto: Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München
Foto: Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München
Im Lenbachhaus habt ihr derzeit die Chance, den Blauen Reiter und seine Gruppendynamik aus einer ganz neuen Perspektive kennenzulernen. Und damit euer Besuch noch entspannter abläuft, hat das Lenbachhaus kurzerhand die Öffnungszeiten verlängert: Ab jetzt ist das Museum Dienstag, Mittwoch und Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr und Donnerstag bis Samstag sogar von 10 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.
  • Wann geht's los? Seit Dienstag, 11. Mai ist das Lenbachhaus wieder zugänglich.
  • Wo gibt's Tickets? Im Online-Shop.
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Es gelten FFP2-Maskenpflicht, Abstandsregeln und eine vorgeschriebene Wegführung durch die Ausstellungsräume.

BMW Welt und BMW Museum

Die BMW Welt und das BMW Museum öffnen seit dem 25. Mai erstmalig in diesem Jahr wieder ihre Türen für die Öffentlichkeit. Auf die kleinen Besucher*innen wartet sogar eine lustige Basteltüte als "Ferienschmankerl".

  • Wann geht's los? Seit dem 25.5. könnt ihr die Geschichte von BMW wieder im Museum erleben.
  • Wo gibt's Tickets? Hier findet ihr die aktuellen Infos für Besucher*innen
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Die bekannten Abstandsregeln, FFP2-Maskenpflicht und den markierten Anstehbereich.

Glyptothek und Antikensammlung

Die Glyptothek auf dem Königsplatz, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Fast zwei Jahre lang wurde Münchens ältestes öffentliches Museum zuletzt saniert: Nun ist die Glyptothek endlich wieder bereit, Besucher*innen zu empfangen. Als Sonderausstellung ist derzeit „Bertel Thorvaldsen und Ludwig I. – Der dänische Bildhauer im bayerischen Auftrag“ zu sehen. Und auch das zweite Museum am Königsplatz, die Staatliche Antikensammlung, sperrt wieder auf.

  • Wann geht's los? Die beiden Museen sind seit 11. Mai wieder geöffnet, das Café Glyptothek folgte am 14. Mai.
  • Wo gibt's Tickets? Online über München Ticket
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Mund-Nasenschutz-Pflicht (FFP2) während des gesamten Besuchs und einen Mindestabstand von 1,5 Metern (Ausnahme: gemeinsamer Haushalt). Derzeit finden keine Veranstaltungen und Gruppenbesuche statt.

Deutsches Museum, Verkehrszentrum & Flugwerft Schleißheim

Das Deutsche Museum in München, Foto: Andy Ilmberger / Fotolia.com
Foto: Andy Ilmberger / Fotolia.com

An allen drei Standorten des Deutschen Museums gibt es für die Besucher*innen ab sofort wieder Wissen vor Ort zu erleben. Das Haus auf der Museumsinsel, das Verkehrszentrum und die Flugwerft Schleißheim öffnen mit bewährtem Hygienekonzept.

  • Wann geht's los? Die Tore aller drei Häuser öffneten erstmals wieder am Dienstag, 11. Mai um 9 Uhr.
  • Wo gibt's Tickets? Ganz bequem im Online-Shop.
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Besucher*innen ab 15 Jahren müssen FFP2-Masken tragen, unter 15 Jahren genügt ein Mund-Nasenschutz. Zudem gelten die üblichen Abstandsregeln und ein Einbahnsystem.

Museum Mensch und Natur

"Problem"- Bär Bruno beim Honigklau, Foto: München Tourismus
Foto: München Tourismus

Auch das Museum Mensch und Natur ist zurück. Die Sonderausstellung "Alle Zeit der Welt - Vom Urknall zur Uhrzeit" wurde bis 30.9. verlängert und entführt euch mit spannenden Exponaten und Fossilien durch in verschiedene Perioden der Erdgeschichte.

  • Wann geht's los? Seit Dienstag, den 11. Mai ist das Museum bis auf weiteres wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.
  • Wo gibt's Tickets? Der Ticketkauf vorab läuft über MünchenTicket.
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Es gilt FFP2-Maskenpflicht für alle Besucher*innen ab 15 Jahren, Kinder zwischen 6 und 14 Jahren müssen einen Mund-Nase-Schutz tragen. Einzelne Bereiche und Stationen im Haus bleiben ggf. gesperrt.

 

Ägyptisches Museum

Einen spannenden Überblick über 5000 Jahre Kunst und Kultur des alten Ägypten bekommt ihr ab sofort wieder im Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst. Das Besondere: Die Ausstellung ist komplett unterirdisch. Das Museum führt seine Besucher in Hallen, die direkt unter dem Erdboden eingebettet sind und von einem versenkten Innenhof mit Tageslicht beleuchtet werden.
  • Wann geht's los? Das Museum öffnet wieder seit dem 11. Mai.
  • Wo gibt's Tickets? Ihr könnt weiterhin bequem über MünchenTicket reservieren.
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Bitte haltet stets 1,5 Meter Abstand und tragt FFP2-Masken. Im Museum wurden Schilder und Bodenmarkierungen angebracht.

Villa Stuck

Villa Stuck Garten, Foto: Wolfgang Pulfer
Foto: Wolfgang Pulfer

In der Villa Stuck seht ihr seit 23. März die Ausstellung "Collecting Histories" mit den neuesten Erwerbungen, Schenkungen und Dauerleihgaben an das Museum. Neben Aquarellen, Plakaten und Werken der Porträtmalerei erwarten euch ein neues Möbel, sowie die ersten 13 Jahrgänge der Satirezeitschrift "Simplicissimus".

Ganz neu steht zudem bis Ende Juli die Ausstellung "Bis ans Ende der Welt und über den Rand" auf dem Programm - mit Werken von Künstler*innen, die sich der menschlichen Existenz beschäftigen.

  • Wann geht's los? Das Museum ist seit 11. Mai wieder geöffnet.
  • Wo gibt's Tickets? Am einfachsten über den Online-Ticketshop.
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Besucher sollten sich gesund fühlen, Mund-Nasen-Schutz ist erforderlich, Mindestabstand von 1,5 Metern muss eingehalten werden. Die vorgegebenen Wegführungen durch die Ausstellungsräume müssen eingehalten werden.

Bayerisches Nationalmuseum

Bayerisches Nationalmuseum, Foto: Bayerisches Nationalmuseum München
Foto: Bayerisches Nationalmuseum München

Bei einem Besuch des Bayerischen Nationalmuseums durch die europäische Kunst- und Kulturgeschichte reisen - auch das ist ab sofort wieder möglich. Zu den Ausstellungsobjekten zählen regionale und europäische Malereien, Skulpturen, Kunsthandwerksarbeiten, Elfenbein- und Goldschmiedearbeiten, Bildteppiche, Möbel, Waffen und erlesenes Porzellan. Auch die Sonderausstellung "Kunst & Kapitalverbrechen“ wurde verlängert bis 1. August.

  • Wann geht's los? Seit Dienstag, den 11. Mai ist das Bayerische Nationalmuseum wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.
  • Wo gibt's Tickets? Bucht online über MünchenTicket.
  • Was müsst ihr beachten? Im Museum sind ein Mindestabstand von 1,5 Metern, sowie das Tragen einer FFP2-Maske Pflicht. Für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren genügt eine Mund-Nasen-Bedeckung.

Jüdisches Museum

Jüdisches Museum München, Foto: Franz Kimmel
Foto: Franz Kimmel

Die Dauerausstellung "Stimmen_Orte_Zeiten" im Jüdischen Museum wird ebenfalls wieder geöffnet. Sieben Installationen erzählen optisch und akustisch von jüdischem Leben - ein besonderer Schwerpunkt widmet sich der jüdischen Religion mit seinen Jahresfesten (Jom Kippur, Chanukka oder Pessach) und Übergangsriten (Beschneidung, Bar bzw. Bat Mitzwa, Hochzeit und Tod).

  • Wann geht's los? Seit Dienstag, den 11. Mai ist das Jüdische Museum wieder für den Besuch geöffnet.  
  • Wo gibt's Tickets? Ihr könnt vorab über den Online-Shop des Jüdischen Museums reservieren.
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? FFP2-Maskenpflicht, eine begrenzte Besucher*innenzahl und ein Mindestabstand von 1,5 Metern. Zudem gibt's eine vorgegebene Wegführungen und Hinweisschilder für Ein- und Ausgänge.

Museum Fünf Kontinente

Museum Fünf Kontinente, Foto: Museum Fünf Kontinente
Foto: Museum Fünf Kontinente
Ein Besuch in Afrika, Nordamerika, dem Orient, Ozeanien, Südamerika oder Myanmar? Wer Fernreisen in fremde Länder und das Entdecken neuer Kulturen vermisst, dem geben die Ausstellungen im Museum Fünf Kontinente nun wieder einen Einblick in die verschiedenen außereuropäischen Kulturen.
  • Wann geht's los? Seit dem 11. Mai ist wieder geöffnet.
  • Wo gibt's Tickets? Die Online-Buchung erfolgt über MünchenTicket.
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Einen Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern, beschränkte Besucherzahlen und FFP2-Maskenpflicht ab 15 Jahren (für Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 genügt eine Mund-Nasen-Bedeckung).

Reich der Kristalle

Bergkristall, Foto: Museum Reich der Kristalle / Rainer Viertlböck
Foto: Museum Reich der Kristalle / Rainer Viertlböck

Auch das Museum Mineralogia München (ehemals "Reich der Kristalle") könnt ihr wieder besuchen, genau wie die Sonderausstellung Turmaline (das sind bunte Kristalle aus aller Welt). Aber nicht nur Edelsteine sind zu sehen: Auch Meteoriten, darunter besonders seltene Steinmeteorite von Mars und Mond, findet Ihr im Reich der Kristalle.

  • Wann geht's los? Seit dem 11. Mai könnt ihr die Ausstellungen wieder besuchen.
  • Wo gibt's Tickets? Aufgrund der aktuellen Inzidenzeinstufung braucht ihr seit 1.6. keine vorherige Anmeldung mehr. Tickets gibt's wie gewohnt an der Kasse.
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Selbstverständlich gelten auch im Reich der Kristalle Mundschutzpflicht (FFP2) und Abstandsregeln von mindestens 1,5 Metern.

 

NS-Dokumentationszentrum

NS-Dokumentationszentrum in München - Fassadendetail, Foto: Jens Weber
Foto: Jens Weber

Das NS-Dokumentationszentrum zeigt aktuell "Heimrad Bäcker. es kann sein, dass man uns nicht töten wird und uns erlauben wird, zu leben" - eine Auswahl des fotografischen Nachlasses des Schriftstellers und Verlegers Heimrad Bäcker (1925-2003). Diese Sonder- sowie auch die Dauerausstellung "München und der Nationalsozialismus" stehen nun allen Besucher*innen wieder offen.

  • Wann geht's los? Seit 11. Mai wird wieder geöffnet.
  • Wo gibt's Tickets? Es ist keine vorherige Ticketbuchung nötig.
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Für die Anmeldung werden Kontaktdaten benötigen und der Besuch ist nur mit FFP2-Maske möglich. Die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln müssen beachtet werden.

 

Münchner Stadtmuseum

Münchner Stadtmuseum von außen, Foto: muenchen.de/Leonie Liebich
Foto: muenchen.de/Leonie Liebich

Auch die Sonderausstellung "MUC / Schmuck" und die Dauerausstellung "Typisch München!" im Münchner Stadtmuseum öffnen wieder für euch. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Sonntag, 10-18 Uhr.

  • Wann geht's los? Seit dem 11. Mai könnt ihr wieder persönlich vorbeikommen.
  • Wo gibt's Tickets? Am einfachsten reserviert ihr im Online-Shop.
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Alle ab 15 Jahren müssen im gesamten Stadtmuseum eine FFP2-Maske tragen. Bitte haltet euch rechts, um den Mindestabstand zu entgegenkommenden Personen zu wahren.

Münchner Kaiserburg

Alter Hof in der Innenstadt München, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Die kostenfreie Ausstellung in der Münchner Kaiserburg ist ab sofort wieder zugänglich. Ihr berühmtester Bewohner war Kaiser Ludwig der Bayer, der im 13. und 14. Jahrhundert herrschte. Heute erzählt in der spätgotischen Gewölbehalle eine multimediale Dauerausstellung die Geschichte dieses Gebäudes.

  • Wann geht's los? Die Kaiserburg ist seit 11. Mai wieder zugänglich.
  • Wo gibt's Tickets? Derzeit sind keine Gruppen, sondern nur Einzelbesucher*innen zugelassen, die sich vorab per Telefon (089 210140 50) oder Mail (infopoint@museen-in-bayern.de) registrieren.
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Während des gesamten Besuchs gilt FFP2-Masken-Pflicht für alle Personen ab 16 und Mund-Nase-Schutz-Pflicht für Kinder ab 6.

Abgussmuseum

Museum für Abgüsse klassischer Bildwerke, Foto: Roy Hessing/Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke
Foto: Roy Hessing/Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke

Über 1.700 Repliken antiker Statuen und Büsten, die allesamt aus Gips bestehen, könnt ihr im Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke bewundern. Der Eintritt ist frei.

  • Wann geht's los? Seit dem 11. Mai kann das Museum für Abgüsse wieder besucht werden.
  • Wo gibt's Tickets? Reserviert gerne vorab über MünchenTicket.
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Die ausgedruckte Karte oder das PDF auf dem Handy muss an der Pforte sowohl vor als auch nach dem Besuch gescannt werden. Wie überall gilt zudem: 1,5 Meter Abstand halten und FFP2-Maskenpflicht.

Haus der Kunst

Haus der Kunst München, Foto: Maximilian Geuter
Foto: Maximilian Geuter

Auch das Haus der Kunst öffnet seine Pforten wieder. Zu sehen gibt es u.a. die neue Ausstellung: "Phyllida Barlow. frontier". Mit den Werken der britischen Bildhauerin eröffnet das Haus der Kunst 2021 eine Reihe von Ausstellungen, die zeitgenössischen weiblichen Stimmen gewidmet sind. 

  • Wann geht's los? Seit Mittwoch, 12 Mai ist das Museum wieder geöffnet.
  • Wo gibt's Tickets? Reserviert am besten vorab über Xing-Events
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Im Haus gelten FFP2-Maskenpflicht und ein Mindestabstand von 2 Metern. Es gibt ein vorgeschriebenes Wegeleitsystem und das Aufsichtspersonal gibt während des Besuchs Hinweise zu den zugelassenen Personenzahlen pro Raum.

MUCA - Museum of Urban and Contemporary Art

Eröffnung des MUCA Museums für Urban Art und Street Art, Foto: muenchen.de / Dan Vauelle
Foto: muenchen.de / Dan Vauelle

Ende Oktober 2020 wurden im MUCA zwei ganz neue Street-Art-Ausstellungen eröffnet, die direkt nach dem Opening leider auch schon wieder schließen mussten: „Ikonen der Urban Art“ (basierend auf einer der größten Banksy-Sammlungen Europas) und „Richard Hambleton – der vergessene Schattenmann“. Beide werden nun wieder geöffnet und sind bis auf Weiteres verlängert.

  • Wann geht's los? Das MUCA ist seit Mittwoch, 12. Mai wieder geöffnet.
  • Wo gibt's Tickets? Tickets können vorab über den Webshop des MUCA gekauft werden.
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Im gesamten Museum gelten Maskenpflicht und ein Mindestabstand von 1,5 Metern.

Kinder- und Jugendmuseum

Das Kinder- und Jugendmuseum in München in der Außenansicht. , Foto: Kinder- und Jugendmuseum
Foto: Kinder- und Jugendmuseum

Auch das Kindermuseum darf euch endlich wieder zum Entdecken und Erforschen einladen. Die interaktive Ausstellung "Hast du Töne" wurde bis November 2021 verlängert und erklärt euch alles über Geräusche und Klänge: Von der Entstehung eines Tons bis zur wohlklingenden Musik.

  • Wann geht's los? Geöffnet wird wieder ab Donnerstag, 13. Mai: 
  • Wo gibt's Tickets? Anmelden könnt ihr euch nun wieder direkt vor Ort.
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Bitte rechnet in den Ferien mit Wartezeiten vor dem Museum.

Pinakothek der Moderne

Pinakothek der Moderne München, Foto: Pinakothek der Moderne
Foto: Pinakothek der Moderne

Vier Museen unter einem Dach entdecken: Das geht nur und jetzt wieder in der Pinakothek der Moderne. Die Ausstellungen Design, Kunst, Architektur und Graphik stehen den Besucher*innen wieder offen. 

  • Wann geht's los? Seit Freitag, 14. Mai ist die Pinakothek der Moderne wieder geöffnet.
  • Wo gibt's Tickets? Am besten über die Online-Buchungsmöglichkeit bei MünchenTicket.
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Das Tragen von FFP2-Masken und die allgemein gültigen Hygieneschutzmaßnahmen.

Alte Pinakothek, Museum Brandhorst, Sammlung Schack

Alte Pinakothek Ausstellungsräume, Foto: Alte Pinakothek
Foto: Alte Pinakothek

Die Schätze der Alten Pinakothek können endlich wieder neu entdeckt werden. In 19 Sälen und 47 Kabinetten sind weit über 700 Gemälde ausgestellt.

Auch die spätromantische Kunst der Sammlung Schack steht wieder offen, genau wie das Museum Brandhorst, das über 700 Werke zeitgenössischer Künstler (u.a. von Andy Warhol, Damien Hirst und Pablo Picasso) präsentiert. 

  • Wann geht's los? Seit Freitag, 14. Mai sind die Münchner Pinakotheken wieder geöffnet.
  • Wo gibt's Tickets? Am besten über die Online-Buchungsmöglichkeit bei MünchenTicket.
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Das Tragen von FFP2-Masken und die allgemein gültigen Hygieneschutzmaßnahmen.

Kunsthalle München

Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung innen, Foto: Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung
Foto: Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung

Auch die Kunsthalle freut sich, ihre Besucher*innen wieder persönlich in der neuen Ausstellung "Erwin Olaf. Unheimlich schön" zu begrüßen - einem der berühmtesten Künstler der Gegenwart in den Niederlanden. Ausgewählte Fotografien, Videos, Skulpturen, Multimediainstallationen und vieles mehr gibt es hier zu entdecken!

  • Wann geht's los? Seit Freitag, 14. Mai ist die Ausstellung zugänglich. 
  • Wo gibt's Tickets? Am besten vorab über den neuen Onlineshop.
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Zur Kontaktvermeidung sind Ein- und Ausgang der Kunsthalle getrennt (Eingang nur über den Haupteingang an der Theatinerstraße). Während des gesamten Besuchs gilt zudem FFP2-Maskenpflicht und die Abstandsregel von 1,5 Metern.

Valentin-Karlstadt-Musäum

Valentin Karlstadt Musäum, Foto: Valentin Karlstadt Musäum
Foto: Valentin Karlstadt Musäum
Auch das Valentin-Karlstadt-Musäum kann seine Dauerausstellungen zu Karl Valentin, Liesl Karlstadt und den Münchner Volkssängern, genauso wie die Sonderausstellung von Hank in der Beek und seiner "Enzyklopädie der großen Geister", endlich wieder vor Ort dem Publikum zeigen. Die Öffnungszeiten wurden kurzerhand erweitert: Ab sofort hat das Musäum jeden Tag (außer Mittwoch) von 11 bis 18 Uhr auf.
  • Wann geht's los? Seit Donnerstag, den 13.5. hat das Valentin-Karlstadt-Musäum wieder geöffnet.
  • Wo gibt's Tickets? Seit 3. Juni könnt ihr das Musäum wieder ohne Voranmeldung und Registrierung besuchen.
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? FFP2-Maskenpflicht, Einhaltung des Mindestabstandes und die geltenden Hygieneregeln.

Archiv Geiger

Archiv Geiger Pigmentraum, Foto: Archiv Geiger
Foto: Archiv Geiger

Im Archiv Geiger könnt ihr in die künstlerische Welt des bedeutenden Münchner Architekten und Künstlers Rupprecht Geiger eintauchen. Die ehemaligen Atelierräume im Stadtteil in Solln können nach vorheriger Terminvereinbarung wieder eingesehen werden.

  • Wann geht's los? Seit 12.5. heißt das Archiv Geiger euch wieder persönlich willkommen.
  • Wo gibt's Tickets? Bei Interesse einfach per Mail oder Anruf anmelden: 089 72 77 96 53 bzw. info@archiv-geiger.de
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Derzeit sind nur Einzelbesuche möglich. Es gelten die gängigen Hygienevorschriften (u.a. FFP2-Maskenpflicht und 1,5 Meter Abstand).

Theatermuseum

Im Theatermuseum konnte die Ausstellung "Regietheater" dank des Einverständnisses der Leihgeber bis 1.8. verlängert werden. Ein spannender Einblick in die bereits seit 100 Jahren bestehende Diskussion, wie "werktreu" ein Theaterstück aufgeführt werden sollte.

  • Wann geht's los? Seit 12.5. vergibt das Museum wieder Besuchstermine. 
  • Wo gibt's Tickets? Vorab könnt ihr via MünchenTicket buchen.
  • Welche Regeln müsst ihr beachten? Abstandsregeln, Einlassregulierung und FFP2-Maskenpflicht ab 15 Jahren (für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren genügt ein Mund-Nasen-Schutz).

Lockerung der Corona-Maßnahmen in München seit 7. Juni

Die Bayerische Staatsregierung hat umfangreiche Lockerungen bei den Corona-Regeln für den privaten und öffentlichen Raum beschlossen. Seit dem 7. Juni 2021 gelten in Bayern nur noch zwei Inzidenzkategorien ("unter 50" und "zwischen 50 und 100"). Die Kontaktbeschränkungen sind gelockert, Erleichterungen gibt es auch bei Veranstaltungen, Gastronomie, Kultur, Schulen, Kitas und Hochschulen, im Handel und bei Freizeitangeboten.

  • Welche Corona-Maßnahmen in München derzeit gelten
  • Aktuelle Infos und Regelungen für München auf muenchen.de/corona
  • Mehr Aktuelles aus München

    X

    CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

    Alle Infos
    Top