Museum Wald und Umwelt

Derzeit keine Bewertungen vorhanden.
Museen in und um München
Mi geschlossen (Bitte Hinweise beachten)
An Feiertagen geöffnet | Vom 15.11. bis 14.3. nur Sonn- und Feiertags 12-17 Uhr geöffnet; 15. März bis 14. November Samstag, Sonn- und Feiertag 11-18 Uhr geöffnet;| Geschlossen: Karfreitag, Allerheiligen, 1. Advent, 24., 25. und 31.12.

Museum Wald und Umwelt in Ebersberg: Infos, Anfahrt, Öffnungszeiten

Das Waldmuseum am Ebersberger Forst: Natur und Umwelt erleben

Im Museum Wald und Umwelt haben die Besucher Gelegenheit, die Geschichte des Waldes und seine Nutzung durch den Menschen besser kennenzulernen.

Warum lohnt sich ein Besuch im Museum Wald und Umwelt?

Das Museum Wald und Umwelt setzt sich mit der Ausbeutung der Wälder, dem Raubbau und der Umweltverschmutzung durch den Menschen auseinander. Gleichzeitig sollen die Besucher zum Nachdenken angeregt werden und mögliche Maßnahmen vermittelt bekommen, wie man den Lebensraum Wald für die Zukunft erhalten kann.

Die wichtigsten Infos zum Museum Wald und Umwelt auf einen Blick

  • Lage: ca. 40 Kilometer östlich von München in Ebersberg
  • Museums-Kategorie: Natur und Erlebnis
  • Besonderheiten: Angrenzend an den Ebersberger Forst lässt sich die Bedeutung des Waldes für uns, unsere Vorfahren und nachfolgende Generationen hautnah erkunden und erleben.

Rundgang, Medienstation und Freigelände: Die Besucher-Highlights

Museum Wald und Umwelt, Foto: Stadt Ebersberg
Foto: Stadt Ebersberg

Die Besucher erhalten beim Rundgang anhand verschiedener Stationen Einblicke in die Geschichte des Waldes und erfahren, wie eng die Beziehung zwischen Mensch und Natur einst war. Ein Blick in die Vergangenheit gibt Aufschluss über Holzgewinnung und Schädlingsepidemien.

Durch interaktive Informationsstände und eine neue Medienstation zum Klimawandel werden die Beziehung des Menschen zu Wald und Umwelt sowie seine Verantwortung in der Zukunft veranschaulicht.

Von der Theorie geht es anschließend in die Praxis: Im Freigelände können die großen und kleinen Besucher sich auf den Natur-Erlebnispfad begeben, und den Wald unverfälscht aus erster Hand erleben.

Führungen und Aktionen rund um Wald und Natur

Wegen eines Brandes am Museum finden Museumsführungen derzeit nicht oder nur eingeschränkt statt. Bei Interesse an Führungen und Gruppenangeboten meldet euch per E-Mail oder telefonisch beim Museum. Führungen, Aktionen und Programme bietet das Museum Wald und Umwelt zu folgenden Themen an:
  • Die Bedeutung des Waldes früher und heute
  • Ein Mönch und Botaniker – Die berühmte Holzbibliothek Candid Hubers
  • Rund um die Eiche
  • Forstrecht, Köhlerei und Dechelgeld
  • Mensch - Wald - Klima
  • Was Opa noch wusste
  • Essen und Trinken aus dem Wald
  • Wallberge, Mammuts und Fischteiche
  • Wanderung durch die jüngere Erdgeschichte
  • Die Ökologie des Waldes
  • Mit den Stadtführungen ins Ebersberger Umland
  • Naturerlebnis Landart
  • An Herausforderungen wachsen

Für Kinder: Mitmachangebote, Ferienprogramm und Kindergeburtstag

Vor allem für Kinder gibt es im Museum Welt und Umwelt und auf dem zugehörigen Freigelände mit Naturerlebnispfad einiges zu entdecken. Für Kindergärten, Schulklassen sowie Kinder- und Jugendgruppen bietet das Museum über 30 spezielle Angebote an, bei denen alle Teilnehmer mitmachen und ausprobieren dürfen:

  • Vom Schaf zu Filz und Spinnrad: Hier erfahrt ihr spielerisch, was man aus Wolle alles machen kann, besucht die Schafe auf ihrer Weide und dürft selbst Hand am Spinnrad und an der Kadiermaschine anlegen.
  • Der Natur auf der Spur - Walderlebnisse mit allen Sinnen: Bei Naturerfahrungsspielen wird der Wald zum Forschungsprojekt. Wie hört sich ein Baum von innen an? Was spürt man barfuß auf dem Waldboden? Und was kann man im Wald alles riechen?
  • Wunderwelt der Bienen: Lernt, wie wichtig Bienen, Hummeln und Co. für die Bestäubung von Nutz- und Wildpflanzen sind und wie wir sie in unserem Alltag schützen können.
  • Natürlich Kunst - Naturerlebnis Landart: Ganz nach der Landart-Philosophie lasst ihr euch von der Umwelt kreativ inspirieren, nutzt ausschließlich Naturmaterial für euer Kunstwerk, respektiert dabei Tiere und Pflanzen und lasst die geschaffenen Kunstwerke ohne bleibende Spuren in den Naturkreislauf zurückgehen.

Außerdem finden in den Schulferien zwischen 8 und 16 Uhr Ferienprogramme statt, die eure Kinder auf eine Reise durch den Wald mit verschiedenen Themenschwerpunkten mitnehmen.

Natürlich könnt ihr im Museum Wald und Umwelt auch Kindergeburtstag feiern. Dabei bietet das Museum eine einzigartige Mischung aus Naturerlebnis mit allen Sinnen, Aktionsspielen und Geburtstagsfeier.

Dauerausstellung und Sonderausstellungen

Aufgrund eines Brandes im Dezember 2019 ist die Dauerausstellung derzeit geschlossen. Deshalb finden hier bis auf weiteres auch keine Führungen statt. Die Ausstellung beschäftigt sich mit der Geschichte der Waldnutzung und gibt Informationen zur Ökologie des Waldes.

Neben der Dauerausstellung beheimatet das Museum Wald und Umwelt über das ganze Jahr verteilt mehrere Sonderausstellungen, die sich mit aktuellen Themen vertieft auseinandersetzen. So könnt ihr zum Beispiel etwas über Lichtverschmutzung oder die geheimnisvolle Welt der Pilze erfahren.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Neue Corona-Regeln in Bayern seit 2. September

Mit der neuen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung entscheidet seit dem 2. September 2021 eine landesweite "Krankenhausampel" (mit den Stufen Grün, Gelb und Rot) als neuer Leitindikator über die Corona-Maßnahmen. Die 3G-Regel (Zutritt nur für Geimpfte, Genesene und Getestete) in öffentlichen Innenräumen und bei Veranstaltungen ist ausgeweitet. Die allgemeinen Kontaktbeschränkungen entfallen, solange die Stufe Gelb nicht erreicht wird. Die Maskenpflicht gilt nur noch in geschlossenen Räumen und im öffentlichen Verkehr, die medizinische Maske ("OP-Maske") löst die FFP2-Maske als Standard ab.

  • Welche Corona-Maßnahmen in München derzeit gelten
  • Aktuelle Infos und Regelungen für München auf muenchen.de/corona
  • Bewirtung im Museum Wald und Umwelt: Gaststätte Ebersberger Alm

    In der Ebersberger Alm mit Biergarten, Weinstube und Aussichtsterrasse inklusive Alpenblick direkt neben dem Museum könnt ihr euch nach dem Besuch mit bayerischen Schmankerln stärken. In der Gaststube werden in zwei Sudkesseln verschiedene Biere gebraucht, auch Bierseminare und Verkostungen können gebucht werden.

    Von der Hochzeit über die Firmenfeiern bis hin zum Familienfest: Zwischen 120 und 150 Gästen können in der Ebersberger Alm bewirtet werden.

    Anfahrt: So kommt ihr von München nach Ebersberg

    • Mit dem Auto: Über die A94 bis Ausfahrt Forstinning, dann via Staatsstraße 2080 bis zum Ziel in Ebersberg.
    • Mit den Öffentlichen: Mit der S4 bis zur Endhaltestelle Ebersberg, von dort entweder 30 Minuten zu Fuß oder mit dem Bus 445, 446 oder 449 bis Haltestelle "Klostersee". Ab hier geht man ca. 15 Minuten bis zum Museum (Fahrzeit: ca. 70 Minuten).

    Tipp: Macht einen Ausflug in die Umgebung des Museums

    Ein Besuch im Museum Wald und Umwelt lässt sich bei schönem Wetter auch mit einem Ausflug in der Natur verbinden. Viele Wanderwege in den Ebersberger Forst starten direkt am Museum. Ihr könnt zum Beispiel einen Abstecher auf den Ebersberger Aussichtsturm machen oder habt ihr Lust auf eine Umrundung des Ebersberger Forstes? Kostenlose Wanderkarten gibt es am Museum oder im Rathaus Ebersberg.

    Diese entspannte Rad-Tour führt euch von der Kreisstadt Ebersberg durch den Ebersberger Forst, über Poing und Markt Schwaben an der Sempt entlang in die benachbarte Kreisstadt Erding.

    Das könnte euch auch interessieren

    Informationen zur Barrierefreiheit

    Bewertungen zu Museum Wald und Umwelt

    0
    Derzeit keine Bewertungen vorhanden
    X

    CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

    Alle Infos
    Top