Wallfahrtskirche St. Bartholomä

Kirchen und Klöster

Eine bayerische Sehenswürdigkeit: Barocke Wallfahrtskirche am Königssee

Die Wallfahrtskirche St. Bartholomä liegt auf einer Halbinsel im Königssee unterhalb des Watzmann-Massivs und zählt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Bayerns.

St. Bartholomä im Überblick

Lage: Auf der Halbinsel Hirschau im Königssee unterhalb der Watzmann-Ostwand (Berchtesgadener Land). 
Sehenswürdigkeit: Berühmte Wallfahrtsstätte mit roten Zwiebeltürmen aus dem 12./17. Jahrhundert, Drei-Konchen-Chor, Stuckaturen von Joseph Schmid, anliegendes Jagdschloss.
Besonderheiten: St. Bartholomä ist nur per Schiff (Elektroboote) oder über 4- bis 5-stündige Wanderwege zu erreichen.
Entfernung: ca. 158 km von München.
Was man noch wissen muss: Eine Übernachtung ist nur für Watzmann-Bergsteiger möglich. Die alljährliche Almer Hochgebirgswallfahrt am Samstag nach Bartholomä (24.8.) besteht seit 1635.

Neue Corona-Regeln in Bayern seit 2. September

Mit der neuen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung entscheidet seit dem 2. September 2021 eine landesweite "Krankenhausampel" (mit den Stufen Grün, Gelb und Rot) als neuer Leitindikator über die Corona-Maßnahmen. Die 3G-Regel (Zutritt nur für Geimpfte, Genesene und Getestete) in öffentlichen Innenräumen und bei Veranstaltungen ist ausgeweitet. Die allgemeinen Kontaktbeschränkungen entfallen, solange die Stufe Gelb nicht erreicht wird. Die Maskenpflicht gilt nur noch in geschlossenen Räumen und im öffentlichen Verkehr, die medizinische Maske ("OP-Maske") löst die FFP2-Maske als Standard ab.

  • Welche Corona-Maßnahmen in München derzeit gelten
  • Aktuelle Infos und Regelungen für München auf muenchen.de/corona
  • Die Kirche St. Bartholomä mit roten Zwiebeltürmen

    St. Bartholomä am Königssee

    Die ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert stammende Kapelle St. Bartholomä und das anliegende Jagdschloss am Westufer des Königssees bei Berchtesgaden bieten Besuchern einen wahrlich atemberaubenden Anblick. Auf der Halbinsel Hirschau gelegen, kann das Ensemble nur durch lange Fußmärsche oder besser mit den Elektrobooten der Königsseeschifffahrt erreicht werden.

    Die Kapelle wurde bis 1697 im barocken Stil zur Wallfahrtskirche umgestaltet. Vor der Gebirgskulisse macht sich die Anlage mit ihren Zwiebeltürmen und roten Kuppeldächern besonders malerisch. Auch der Innenraum mit Stuckaturen des Salzburger Meisters Joseph Schmidt und den Altären des Dreikonchenchors ist sehenswert.
     

    Jagdschloss ist heute Gasthaus

    Ursprünglich war das Jagdschloss im 14. Jahrhundert als Fischerhaus errichtet worden und diente danach als Herberge der Berchtesgadener Fürstpröpste. Ab 1810 wählten sich die bayerischen Könige das schmucke Schlösschen zum beliebten Jagd- und Sommerdomizil. Heute ist es ein Gasthaus mit Wirtsgarten.

    Anreise nach St. Bartholomä

    Mit der Bahn

    • Ab München Hbf. mit dem Zug nach Berchtesgaden - mit dem Bus (RVO) zum Königssee, Fahrtzeit: ca. 3 Stunden

    Mit dem Auto

    • A8 Richtung Salzburg - Anschlussstelle Knoten Salzburg auf die A10 Richtung Graz - Ausfahrt Salzburg Süd auf die B160 Richtung Berchtesgaden - über Grödig nach Berchtesgaden, Fahrtzeit: ca. 2 Stunden

    Weitere Informationen zum Königssee

    Informationen zur Barrierefreiheit

    3 Bewertungen zu Wallfahrtskirche St. Bartholomä

    5
    3 Bewertungen
    • von am
    • von am
    • von am

      hier würd ich gern meine hochzeit feiern :). ich war schon dreimal auf dem königssee, jedesmal bin ich von der kleinen kirche begeistert.

    X

    CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

    Alle Infos
    Top