Schloss Berg

Derzeit keine Bewertungen vorhanden.
Burgen und Schlösser

Schloss Berg

Corona: Neue Regeln in München

Die Corona-Maßnahmen in Bayern wurden bis mindestens 2. Juni verlängert. Da in München aktuell die 7-Tage-Inzidenzeinstufung "50 bis 100" gilt, greift aktuell eine Notbremse mit verschärften Regeln.

Vor dem Hintergrund der neuen bundesweiten Notbremseregelung hat die bayerische Staatsregierung noch einmal einige Änderungen beschlossen, die ab dem 6. Mai schrittweise in Kraft treten. Dies betrifft u.a. die Regeln für Schulen, Erleichterungen für vollständig Geimpfte sowie inzidenzabhängig mögliche Öffnungen für Außengastronomie und Kultureinrichtungen.

  • Anpassung der Corona-Maßnahmen: Welche neuen Regeln in Bayern ab wann gelten
  • Welche Corona-Maßnahmen in München derzeit gelten
  • Aktuelle Infos und Regelungen für München auf muenchen.de/corona
  • Rund 30 Kilometer süd-westlich von München befindet sich am Ostufer des Starnberger Sees Schloss Berg.

    Bereits Ende des 17. Jahrhunderts ging das weitläufige Seegrundstück im heutigen Landkreis Starnberg in höfischen Besitz über. 1849 bis 1851 ließ König Maximilian II. das Schloss im neugotischen Stil umbauen und um einen Schlosspark erweitern sowie einen eigenen kleinen Hafen anlegen. Der parkähnliche Garten ist heute nur teilweise für die Öffentlichkeit zugänglich, da sich das Schloss im Privatbesitz der Familie der Wittelsbacher befindet und als Sommerresidenz genutzt wird.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Informationen zur Barrierefreiheit

    Bewertungen zu Schloss Berg

    0
    Derzeit keine Bewertungen vorhanden
    X

    CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

    Alle Infos
    Top