Üblacker Häusl

Sehenswürdigkeiten | Haidhausen

Üblacker Häusl

Das Üblacker Häusl in Haidhausen, Foto: Ingo Glass
Foto: Ingo Glass

Das Üblacker Häusl in Haidhausen ist eine denkmalgeschützte, traditionelle Herberge, die im 18. und 19. Jahrhundert für Tagelöhner errichtet wurde. Der Name geht auf den einstigen Besitzer, den Holz- und Kohlehändler Johann Üblacker, zurück.

München Panorama, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Der heutige Stadtteil Au/Haidhausen war damals noch eine Herbergenstadt für Arbeitskräfte, die im benachbarten München ihr Geld verdienten. Das kleine bescheidene Häuschen wurde 1966 von der Stadt München gekauft und später aufwendig saniert.

Im Üblacker Häusl werden auch Wechselausstellungen gezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

12 Bewertungen zu Üblacker Häusl

4
12 Bewertungen
  • von am

    Als Neu-Haidhausener muss ich sagen, ein Besuch lohnt sich hier eigentlich immer.

  • von am

    Kleiner aber charmanter Ausstellungsraum im Herzen Haidhausens. Die monatlich wechselnden Ausstellungen sind immer einen Besuch wert.

  • von am
  • von am
  • von am
  • von am
  • von am
  • von am
  • von am
  • von am
  • von am
  • von am
Top