Foto: Katy Spichal

Zum Augustiner

WirtshausWiesn | Altstadt, Zentrum
Mi geöffnet 10:00 - 00:00 (Bitte Hinweise beachten)
Warme Küche 11.00 bis 23.00 Uhr Brotzeiten bis 23.30 Uhr

Augustiner Stammhaus

Das Augustiner Stammhaus inmitten der Münchner Fußgängerzone, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Inmitten der Münchner Fußgängerzone befindet sich das traditionsreiche Stammhaus der Augustiner Brauerei, beliebt bei Touristen und echten Münchnern gleichermaßen.

Das historische Gebäude der 1328 gegründeten Brauerei wurde 1897 nach den Plänen von Gabriel von Seidl fertig gestellt. Besonders sehenswert sind der malerische Innenhof, die mit Stuckdecken, Säulen und Arkaden verzierte Innenausstattung sowie der mit Muscheln und Kiesel aus der Isar verzierte Muschelsaal des Brauerei-Restaurants.

Das könnte Sie auch interessieren

Informationen zur Barrierefreiheit

19 Bewertungen zu Zum Augustiner

3
19 Bewertungen
  • von am

    Eine zünftige Bedienung Namens Nicoletta aus Ungarn hat uns den Abend unvergesslich gemacht. Der Service war auf Zack und Nicoletta hat uns gut versorgt. Das Essen ist auf den Punkt und das Dunkel ist ein Traum. Cheers von den Hessen und ein

  • von am

    Bei unseren Besuchen in München waren wir oft auch Gast im Augustiner. Sehr schönes und uriges Ambiente, gutes Bier. Wir hatten jedes mal die Hoffnung, mal als willkommener Gast behandelt zu werden und nicht als lästiger Tourist, der fast als Störenfried in den ehrwürdigen Hallen empfunden wird: Abfertigen ...und Tschüss! Die Bedienung kurz angebunden, vermittelt ein Gefühl des belästigt werdens. Das Bier kein einziges mal gut eingeschenkt. Wenn ich eine Halbe bestelle und auch bezahle, möchte ich auch eine Halbe bekommen und nicht Daumenbreit unter dem Eichstrich. Und wenn dann am Schluß die Bedienung sagt, das wäre hier so üblich, wars das entgültig. Fazit: Es gibt auch andere attraktive Gaststätten.

  • von am

    Der Sud vom Münchner Wurstsalat war heute sehr essigsaußer.

  • von am
  • von am

    Wir besuchen München sehr oft und sind deshalb freundliches Personal und Gastfreundschaft gewohnt. Unser Besuch im Augustiner hat uns jetzt eines Besseren belehrt... Nachdem wir (4 Personen) reichlich gegessen und getrunken haben, mussten wir uns bei der Bezahlung vom Kellner übel beschimpfen lassen. Er hatte bereits den ganzen Abend schlechte Laune (nicht zu übersehen) und sogar mit den Gästen am Nebentisch eine Auseinandersetzung. Trotz der miserablen Bedienung (unfreundlich, pampig, teilweise falsche Bestellung), gaben wir dem Kellner Trinkgeld. Da es ihm aber zu wenig war wie er unfreundlich mitteilte, hat er dieses wieder auf den Tisch geworfen und gemault, dass er keine Allmosen von Leuten wie uns annehmen würde (als ob er uns kennen würde). Wir dachten zuerst er würde es nicht ernst meinen, als er dann aber richtig aggressiv wurde sodass sogar andere Gäste zu uns rüberschauten, haben wir nur noch unsere Sachen gepackt und sind gegangen. Gemäss anderen Bewertungen auf Tripadviser und Co. nützt eine Reklamation bei der Leitung nichts - man wird nur belächelt. Für uns ist klar, wir werden nie mehr das Zum Augustiner besuchen und allen davon abraten.

  • von am

    Schlecht und überteuer! Nicht zu empfehlen!

  • von am
  • von am

    Das Essen war schlecht am 14.08.16. Die Bratkartoffeln waren alt und die gebratene Ente zäh. Das ist kein renommiertes Muenchner Traditionsrestaurant mehr. Schade! Bin Muenchnerin und habe mich auch vor Ort beschwert

  • von am

    Ein Sonntagnachmittag in München - und eine wunderbare halbe Schweinshaxe mit Knödel und leckerem Krautsalat im Muschelsaal vespeist. Keine Tischresevierung gehabt - trotzdem geklappt. Dazu freundliche Bedienung, gute Beratung zur Speisekarte - dann flott serviert und leckeres Bier. Dazu das wundeschöne Ambiente des Saals in der Mitte des Gebäudes. Beste Grüße und auf wiedesehen aus Norddeutschland.

  • von am

    War wieder ein schöner Tag im Augustiner, haben gut gegessen und gutes Bier getrunken. und dazu Frau Inge Weber eine super Bedienung. Wir kommen bald wieder.

  • von am

    Waren auf Klassenfahrt zwei Tage hintereinander im Haus um paar Helle zu trinken und einfach Gute Laune zu haben, Personal super freundlich und nett! Bis bald' Servus!

  • von am

    Ich kann mich den unteren Bewertungen nur anschließen. Meine Ofenkartoffel war nicht nur ekelig, sondern sehr ekelig. Als ob sie schon 1 Woche im Backofen gelegen hätte. Die guten Beurteilungen, die ich gelesen habe, stammen von 2012 und dem kann ich mich anschließen. Doch heute kann ich niemandem mehr das Augustiner empfhelen. Schade.

  • von am

    Eine einzige Katastrophe! Am 29.08. hatten wir Gäste und wollten Ihnen ein Stück echtes'Bayern' mit authentischen Essen vorführen und eben das zugehörige Ambiente. Darum lag es nahe, im wunderschönen Innenhof des Augustiners zu reservieren. Eingeklemmt in der hintersten Ecke unter den Arkaden, baten wir zuerst mal mit einer eventuellen anderen Platzierung,dies wurde zugesagt , falls die Möglichkeit bestehen sollte.Die Möglichkeit bestand einige Male, doch ein Angebot kam nicht. Also harrten wir aus. Was uns dann an Essen serviert wurde, spottet jeder Beschreibung! Wir waren immerhin 7 Personen mit unterschiedlichen Speisen und nicht eine davon hatte auch nur im entferntesten mit guter Küche zu tun. 2 davon wurden sofort zurückgegeben, da nicht einmal essbar. Sie wurden dann auch ohne Problem zurückgenommen. Aber auch das neu bestellte Essen war von unterster Qualität, keiner hatte auch noch Lust irgendetwas dort zu verzehren. Was für eine Blamage für München und seine Gastkultur in einem angeblich renommierten Wirtshaus! Offensichtlich ist das Augustiner dem Ansturm nicht gewachsen und baut lediglich auf den bekannten Namen und die vielen durchziehenden Touristen, die sowieso nicht mehr kommen oder keine Ahnung vom bayerischen Essen haben! [...] Vom Augustiner in der Neuhauserstrasse werden wir jedem in Zukunft warnen!

  • von am

    Ich war am Sonntag dort. Kein Aushängeschild für München. Unfreundliches Personal! Kein Grüß Gott oder Servus! Wenn Antworten, dann nur patzig. Man kommt sich vor, als wäre man nur geduldet, überteuertes Essen. Ist zwar das beste Bier, aber zukünftig gehe ich wieder woanders hin.

  • von am

    Ich war am 09.05.2015 in München und dachte ich gehe mit meiner Freundin mal in ein Bayrisches Restaurant. Wir haben bei Google geschaut und stießen auf das Augustiner Haus, da es viele gute Bewertungen bekam. Zum Anfang als wir das Lokal betraten ist sofort der Lautstärkepegel aufgefallen. Verkraften tut man Diesen dennoch. Als wir nach einem Tisch fragten, ist sofort aufgefallen, dass die Bedienung nicht all so freundlich ist. Wir gaben unsere Bestellung auf, einmal das 1/2 Grillhähnchen mit hausgemachtem Kartoffensalat für 12,50€ und einmal den Zwiebelrostbraten für 22,50€. Das Essen kam sehr flott, weswegen das Lokal zumindest 1* von uns bekommt. Leider war das Grillhähnchen und der dazu gehörige Kartoffelsalat versalzen. Der Zwiebelrostbraten mit den Beilagen war überhaupt nicht gesalzen. Weiterhin war die Portion für 22,50€ sehr klein und ist nicht für die großen Jungs zu empfehlen. Das Highlight des Abends kam aber noch. Als wir die Mahlzeit beendeten und bezahlten wurde unser Tisch an die nächsten Leute vergeben, sodass wir gezwungen waren aufzustehen. Eine riesen Unverschämtheit.

  • von am
  • von am
  • von am

    Super Brauhaus unser Essen war sehr gut Obatzter die Haxe knusprig und frische Brez´n natürlich ist das Bier vom Holzfass super kühl. Der Biergaten Im Innen Hof ist ein Geheimtipp.

  • von am

    tolles bayerisches Wirtshaus

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top