Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Kaulbachstraße

Derzeit keine Bewertungen vorhanden.
KulturGeschichtsPfade | Maxvorstadt, Universität

Kaulbachstraße

Anita Augspurg und Lida Gustava Heymann
Anita Augspurg und Lida Gustava Heymann

Zur Geschichte

Von den zahlreichen Persönlichkeiten, die in der nach Wilhelm von Kaulbach benannten Straße (der Maler lebte in der Nr. 10) wirkten und lebten, können hier nur wenige genannt werden.

In der Nr. 11 befand sich 1949–1983 die von der deutsch-jüdischen Schriftstellerin Jella Lepman im Zuge der »Reeducation«-Politik gegründete Internationale Jugendbibliothek. Das Institut Français ist in der Nr. 13, dem einstigen Palais Seyssel d’Aix, untergebracht. Das Nachbarhaus (Nr. 15) ließ der Maler Friedrich August von Kaulbach errichten.

1933–1945 wohnte hier der NS-Gauleiter Adolf Wagner, 1945 nutzte die US-Militärregierung die vorhandene technische Infrastruktur für den Soldatensender »American Forces Network« (AFN). Seit 1988 ist hier das Historische Kolleg ansässig. Sowohl in der Nr. 13 als auch in der Nr. 15 sind historische Gartenanlagen zu sehen, wie sie für die Schönfeldvorstadt einst typisch waren. Gegenüber in der Nr. 16 befindet sich das Carl-Orff-Zentrum; hier war vor dem Zweiten Weltkrieg die von Dorothee Günther und Carl Orff gegründete Günther-Schule.

Im Gartengebäude der Nr. 35 lebte 1911–1927 die Schriftstellerin Ricarda Huch. Erna Morena (1885–1962), einstiger Stummfilmstar, zog 1955 mit der nach ihr benannten Pension von der Königinstraße 11 in die Kaulbachstraße 35 um. Zu den Stammgästen der Pension »Erna Morena« gehörten namhafte Schauspieler, Künstler und Schriftsteller. Das Eckhaus Nr. 41/43 entstand in mehreren Bauphasen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts und ist das älteste erhaltene Wohnhaus des Schönfeldviertels. Das »Marie-Antonie-Haus« in der Nr. 49 stiftete der Deutsch-Amerikaner James Loeb 1930 als erstes Studentinnenwohnheim; es trägt den Namen seiner Frau.

 

Mehr zum Kulturgeschichtspfad

KulturGeschichtsPfad Maxvorstadt: Ein virtueller stadtgeschichtlicher Rundgang durch das beliebte Innenstadtviertel mit dem Kunstareal und seinen weltberühmten Museen

Alle Stationen des KulturGeschichtsPfads Maxvorstadt

Informationen zur Barrierefreiheit

Bewertungen zu Kaulbachstraße

 
Der Anbieter hat die Bewertung für diesen Beitrag deaktiviert
X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top