Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Adams Lehmann (ehem. Wohnhaus)

Derzeit keine Bewertungen vorhanden.
KulturGeschichtsPfade | Maxvorstadt, Universität

Hope Bridges Adams Lehmann

Hope Bridges Adams Lehmann
Hope Bridges Adams Lehmann (1855-1916)

Zur Biografie

Sie war die erste praktische Ärztin und Gynäkologin Münchens und Bayerns. 1880 hatte sie in Leipzig als erste Frau in Deutschland ein medizinisches Staatsexamen abgelegt, das 1904 nachträglich anerkannt wurde. Sie wurde in Bern promoviert und erhielt 1881 in Dublin eine englische Approbation. Seit 1881 praktizierte sie zusammen mit ihrem ersten Mann in Frankfurt, dann im Schwarzwald. In München wohnte und wirkte sie ab 1896 zusammen mit ihrem zweiten Ehemann Carl Lehmann in der Gabelsbergerstraße 20a (heute 51). Der Exilant Lenin nutzte die Wohnung des politisch engagierten Ehepaars als Post-Deckadresse, August Bebel und Clara Zetkin waren häufig zu Gast.

In ihrem vielfach aufgelegten »Frauenbuch« von 1896 beschränkte sich Adams Lehmann nicht auf medizinische Fragen, sondern plädierte für ein partnerschaftliches Zusammenleben von Mann und Frau, für Alltagsreformen und für ein neues Verhältnis zur Sexualität, wobei sie auch Themen wie Masturbation und lesbische Liebe nicht aussparte.

Vergeblich bemühte sie sich um die Verwirklichung eines großen Klinikprojektes, in dem Frauen aller sozialen Schichten bei medizinisch bester Betreuung entbinden konnten. Sie sah dort auch ein Müttergenesungsheim vor.
1914 wurde Adams Lehmann angeklagt, aus sozialen Gründen Schwangerschaftsabbrüche vorgenommen zu haben. Die Untersuchung wurde 1915 zwar eingestellt, doch ihr Ruf war ruiniert. Seit 2004 erinnert die Adams-Lehmann-Straße in Schwabing an die visionäre und tatkräftige Ärztin.

Zusatzinformationen

Die Gabelsbergerstraße wurde 1862 benannt nach dem Geheimen Kanzlisten und Sekretär im Bayerischen Ministerium des Innern, Franz Xaver Gabelsberger (1789–1849), der als Erfinder der nach ihm benannten Gabelsberger Stenografie gilt.

 

Mehr zum Kulturgeschichtspfad

KulturGeschichtsPfad Maxvorstadt: Ein virtueller stadtgeschichtlicher Rundgang durch das beliebte Innenstadtviertel mit dem Kunstareal und seinen weltberühmten Museen

Alle Stationen des KulturGeschichtsPfads Maxvorstadt

Informationen zur Barrierefreiheit

Bewertungen zu Adams Lehmann (ehem. Wohnhaus)

 
Der Anbieter hat die Bewertung für diesen Beitrag deaktiviert
X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top