Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Oskar Maria Graf

Derzeit keine Bewertungen vorhanden.
KulturGeschichtsPfade | Maxvorstadt, Universität

Oskar Maria Graf

Oskar Maria Graf
Oskar Maria Graf

Zur Biografie

Um den Schikanen des älteren Bruders zu entkommen, verließ der Bäckersohn 1911 das heimatliche Berg am Starnberger See und zog nach München. 1919–1931 lebte Graf in der Barer Straße 37. Naiv, schüchtern und ein wenig tollpatschig lernte er das Stadtleben kennen; er gelangte in die Schwabinger Boheme, veröffentlichte in der »Jugend« und im »Simplicissimus« und schrieb seinen ersten Roman »Frühzeit«. Selbstironisch bezeichnete er sich als »Provinzschriftsteller. Spezialität: ländliche Sachen« und pflegte dieses Image, indem er meist in Lederhosen und Trachtenjanker auftrat. Im Gegensatz zur damals populären Volksliteratur sind Grafs sozialkritische Provinz- und Milieuschilderungen frei von falschem Idyll und Heroisierungen der einfachen Leute. Seinen literarischen Durchbruch schaffte Graf 1927 mit dem autobiografischen Roman »Wir sind Gefangene«, in dem er u.a. die Revolutionszeit 1918/1919 beschreibt, die er an der Seite der Anarchisten um Erich Mühsam und Gustav Landauer erlebte. (Th. Krebs)

Zusatzinformationen

In der Heßstraße 5 befand sich das Elternhaus von Johannes R. Becher (1891–1958). Becher war expressionistischer Lyriker und machte nach seinem Moskauer Exil Karriere in der DDR: Er wurde erster Präsident des Kulturbundes und Kulturminister. Bekannt ist er uns heute auch als Verfasser des Textes der DDR-Nationalhymne.

Der Sozialist Gustav Landauer (1870 bis 1919) war vom 7. bis 12. April 1919 Volksbeauftragter für Volksaufklärung in der Müncher Räterepublik. Nach deren Niederschlagung wurde er am 2. Mai 1919 in Stadelheim von Freikorpssoldaten ermordet. An Landauer, der selbst auch Übersetzer war, erinnert eine Gedenktafel am Gebäude des Fremdspracheninstituts der Landeshauptstadt München in der Amalienstraße 36.

 

Mehr zum Kulturgeschichtspfad

KulturGeschichtsPfad Maxvorstadt: Ein virtueller stadtgeschichtlicher Rundgang durch das beliebte Innenstadtviertel mit dem Kunstareal und seinen weltberühmten Museen

Alle Stationen des KulturGeschichtsPfads Maxvorstadt

Informationen zur Barrierefreiheit

Bewertungen zu Oskar Maria Graf

 
Der Anbieter hat die Bewertung für diesen Beitrag deaktiviert
X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top