Türkentor

Top-Sehenswürdigkeiten | Maxvorstadt, Universität

Türkentor

Türkentor in der Türkenstraße, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Das Münchner Museumsareal ist um eine Attraktion reicher: Im extra renovierten Türkentor zwischen der Pinakothek der Moderne und dem Museum Brandhorst wurde die Installation einer Skulptur des amerikanischen Künstlers Walter De Maria realisiert.

Türkentor, Foto: H. Koyupinar, Bayr. Staatsgemäldesammlung
Foto: H. Koyupinar, Bayr. Staatsgemäldesammlung

Die Udo und Anette Brandhorst Stiftung hatte die "Large Red Sphere", eine 25 Tonnen schwere rot-glänzende Granitkugel mit fast drei Metern Durchmesser, 2006 erworben. Am 23. Oktober 2010 wurde das Gesamtkunstwerk feierlich eröffnet.

Der ruinöse Bau des denkmalgeschützten Türkentors wurde unter Berücksichtigung seiner historischen Substanz für das moderne Kunstwerk entsprechend umgestaltet. Die Dualität der runden, hochglänzenden Skulptur und der kubischen, historischen Architektur sorgen durch die starke physische Präsenz der Granitkugel in ihrer ungewöhnlichen Raumhülle für einen besonderen Ort ästhetischer Erfahrung.

Der Besuch des Türkentors samt des Kunstwerks "Large Red Sphere" ist kostenlos.

Öffnungszeiten

Täglich außer Montag
April bis Oktober von 11:00 bis 17:00 Uhr
November bis März von 12:00 bis 15:00 Uhr

Video: Eröffnung des Türkentors im Kunstareal

Das könnte Sie auch interessieren

6 Bewertungen zu Türkentor

4
6 Bewertungen
  • von am
  • von am
  • von am

    Sehr schöne Sehenswürdigkeit. Kommt mal vorbei !!!

  • von am
  • von am
  • von am

    Ein denkmalgeschütztes Gebäude, da es der einzig übrig gebliebene Teil einer früheren Türkenkaserne ist. Vor allem wer eh schon in der Gegend ist sollte sich das Tör näher anschauen. Hier ist nie viel los, sondern schön ruhig

Top