Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

#muenchenhältzamm: Trachten-Masken in München kaufen

Mundschutz im Trachtenstyle, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Münchner Mund-Nasen-Masken im Trachtenlook: Hier gibt's sie!

Die Wiesn 2020 findet leider wegen Corona nicht statt, ebenso wie die Auer Dult und das Frühlingsfest – aber wir wären nicht in München, wenn wir nicht trotzdem Tracht tragen würden. Ob zu Dirndl und Lederhose oder solo: Es gibt jetzt Trachten-Masken für die Öffentlichen und den Einkauf. Wir sagen Euch, wo Ihr sie herbekommt. Und haben die Übersicht für alle Arten von Behelfsmasken.

Trachten-Masken von Angermaier

Trachtenmasken von Angermaier, Foto: Angermaier
Foto: Angermaier

Angermaier steht in München für Dirndl, Lederhosen, Blusen und Hemden, für Trachtenstrümpfe und bayerische Janker, für Haferlschuh und Loferl – sprich, für das gesamte Trachtensortiment

Klar, dass es nun auch fesche Stoffmasken im Trachtenlook gibt. Momentan könnt Ihr zwischen 10 verschiedenen Modellen aus Baumwolle wählen, von Sissi bis schlicht unifarben. Aber immer: stylisch bayerisch!


Wollt Ihr die Trachten-Masken von Angermaier? Hier entlang ...

Die Schatzi-Dirndl-Designerin macht Trachtenmasken

Trachtenmaske, Foto: Trachtlerin
Foto: Trachtlerin

„Man sollte aus der Situation immer das beste machen, habe ich gelernt.“ Das schreibt die Trachtlerin aka Katharina Lukas, Münchner Designerin. Vielleicht kennt Ihr das Dirndl-Label „Schatzi“, damit hat sie sich in München und darüber hinaus einen Namen gemacht.

Die Trachtenmasken passen perfekt zum Dirndl, aber auch zur Jeans und sogar zum Büro-Outfit, wenn Ihr kein Homeoffice machen könnt. Denn es gibt sie in gemustert oder unifarben, auffällig oder schlicht.

Mehr zu den Masken der Trachtlerin gibt's hier!

 

#muenchenhältzamm
Diese Geschäfte und Dienstleister sind weiter für Euch da
DIE GROSSE ÜBERSICHT

Tracht kommt von tragen – aktuell: Stoffmasken

Trachten-Masken, Foto: Tracht und Heimat
Foto: Tracht und Heimat

Tracht und Heimat, das ist ein wunderschöner kleiner Laden in der Stadtmitte. Inhaberin Ursula Fröhmer: „Geboren und aufgewachsen bin ich im bekannten Orag-Haus am Oberanger 9 in München. Seit über 30 Jahren befindet sich in diesen Räumen die Werkstatt und das Geschäft. Wir wollen dazu beitragen, die bayrische Lebensart, Kultur und natürlich auch die Kleidung der Nachwelt zu erhalten.“

Klassische Trachten, originale Dirndl, feine Mieder, Janker und exklusive Gehrröcke, handgestrickte Loferl und echte Lederhosen, Hüte und Schuhe sind bei Tracht und Heimat zu finden. Und momentan: Wirklich schöne Behelfs- oder Community-Masken im Münchner Trachtenlook. Schaut am besten selbst mal. 

Hier gibt's alle Infos zu Tracht und Heimat am Oberanger!

Rock the Robin: Trachten-Masken und mehr

Es begann – wie bei so vielen – mit der Anfrage von Freunden: „Du kannst doch nähen, kannst du uns nicht ein paar Masken machen?“ Gesagt, getan. Heraus kamen stylische Stoffmasken für Kinder und Erwachsene. In jedem möglichen Look: schlicht oder bunt, neutral oder „o'trachtlt“.

Der besondere Service von Janines Label Rock the Robin: Ihr könnt Eure alte Dirndlschürze oder das eingelaufene Trachtenhemd einschicken – diese Stoffe eigenen sich besonders gut – und Euch Eure persönlichen Masken daraus nähen lassen. 

Mehr Infos zu Rock the Robin und Bestellmöglichkeiten gibt's hier!

Trotz Oktoberfest-Ausfall tragbar: Masken von Wiesnhakerl

Trachtenstoffmaskee, Foto: Wiesnhakerl
Foto: Wiesnhakerl

Andrea Waldecker aus München ist die Erfinderin der praktischen „Wiesnhakerl“. Leider gibt's 2020 ja aus bekannten Gründen kein Oktoberfest und auch keine Mai- oder Jakobi-Dult, bei der man die praktischen Karabiner benutzen könnte – sie dienen zur Kennzeichnung der eigenen Maß, außerdem kann man seine Jacke dran aufhängen, den Luftballon des Kindes sichern oder das Lebkuchenherz befestigen. 

Kommt alles wieder – und bis dahin gibt's eben Trachtenmasken von der Macherin der Wiesnhakerl! Aus doppellagigem Baumwollstoff und mit Biegedraht im Nasenbereich, mit Gummiband für angenehmen Tragekomfort hinter den Ohren. Hier wurde an alles gedacht.

Mehr Infos zu den coolen Wiesnhakerl-Masken findet Ihr hier!

Trachten Rausch: Stoffmasken im Dirndl-Style

Trachtenrausch-Masken, Foto: Trachtenrausch
Foto: Trachtenrausch

Trachten Rausch in der Ruppertstraße gegenüber dem Kreisverwaltungsreferat näht normalerweise dort Dirndl. Über die Herstellung der Community-Masken haben sich die Ladeninhaber viele Gedanken gemacht: Ein Nasenbügel wurde integriert und der Baumwollstoff ist dreilagig, aber ohne zusätzliches Vlies, damit das Atmen nicht zu sehr erschwert wird.

Den Behelfs-Mundschutz gibt's im fröhlichen, aber dezenten Dirndl-Style, für Firmen und Büros können als Sonderanfertigung auch die jeweiligen Logo-Farben verwendet werden.

Hier geht's zu den Stoffmasken im Dirndl-Style 

Coronavirus in Bayern – Auswirkungen auf München

In Bayern ist das öffentliche Leben zur Eindämmung des Coronavirus aktuell eingeschränkt. Seit dem 6. Mai gilt bis auf Weiteres eine Kontaktbeschränkung. Freizeit- und Veranstaltungseinrichtungen öffnen schrittweise wieder. Bitte informiert Euch unbedingt auf den Seiten der Institutionen und bei den Veranstaltern über konkrete Absagen oder Schließungen. Seit dem 11. Mai dürfen Geschäfte wieder uneingeschränkt und unter strengen Hygienevorschriften öffnen. Auch die Wiedereröffnung von Gastronomiebetrieben läuft schrittweise: Biergärten dürfen seit 18. Mai öffnen, Restaurants ab 25. Mai. Das Bürgertelefon unter der Nummer 089/233-44740 informiert täglich von 8 bis 18 Uhr zu Fragen zum Coronavirus..

Coronavirus: Informationen der Stadt München
Das Referat für Gesundheit und Umwelt zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)
Die Übersicht

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top