Einkaufen rund um den Münchner Gärtnerplatz

Schöne Dinge finden jenseits der großen Kaufhausketten

Das Gärtnerplatzviertel bietet ein Shoppingerlebnis der besonderen Art: Hier findet ihr keine großen Ketten, dafür viel Alternatives und Handgemachtes – und der Gärtnerplatz mit seinen schönen Straßencafés ist immer ganz nah!

Die Geschichte des Viertels

Die Gegend rund um den Gärtnerplatz ist kein offizielles Stadtviertel, sondern gehört zum Stadtbezirk Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt. Es ist dank zahlreicher Bars und Kneipen – darunter Klassikern wie dem „Trachtenvogl“ oder dem „Baader Café“ – ein Münchner Hotspot fürs Ausgehen und Feiern. Geprägt sind Klenze-, Reichenbach-, Cornelius- und Baaderstraße auch durch die Münchner Schwulenszene, die hier zu Hause ist. Insgesamt ist es dadurch eine besonders bunte, entspannte und sehr tolerante Ecke der Stadt. In die es deshalb viele junge Familien gezogen hat. Früher war das Gärtnerplatzviertel übrigens ein gar nicht so angesagtes und eher armes Arbeiterviertel.

Schuhe, Schuhe, Schuhe!

Wer etwas für die Füße sucht, muss paradoxerweise im Gärtnerplatzviertel nicht weit laufen, denn die Wege sind kurz. Etwas versteckt liegen die „Heels Angels“ im Rückgebäude in der Klenzestraße, prominent und nicht zu übersehen dagegen „Morgantini“ direkt am Gärtnerplatz. Außerdem gibt es unter anderem noch die „Shoemates“ in der Baaderstraße, „Zoom“ in der Reichenbachstraße und „Schritt für Schritt“ in der Klenzestraße – ein Spezialist für bequeme „Barfußschuhe“, die trotzdem schick sind und denen man nicht ansieht, dass man sie fast nicht spürt. Für sportliche Waden lohnt sich der Weg in die Reichenbachstraße zu „Schuh Seibel“, dem Experten für Weitschaftstiefel.

Second-Hand-Mode und Designerlabel

Ein beliebtes Fotomotiv ist das Geschäft von Clara Niggl in der Rumford-/Ecke Reichenbachstraße, denn dort prangt noch der alte Schriftzug „Alles für den Herrn“. Drinnen gibt’s aber Damenmode: klassisch, pur, schlicht und auf Wunsch auch maßgefertigt. „Kauf dich glücklich“, das wird wenige Meter weiter die Reichenbachstraße herunter möglich: eine Kombination aus kleinen, lokalen Designern und angesagten europäischen Marken, die es in der Zusammenstellung nur hier gibt. Internationale Labels wie Strenesse gibt’s direkt am Gärtnerplatz, und nur drei Fußminuten weiter als Kontrast zum Beispiel „MILK“, ein Vintage-Label, dessen Markenzeichen Mode im farbenfrohen Stil der Siebzigerjahre ist. Auch wer nach Second-Hand-Kleidung oder Kinderklamotten sucht, wird in dieser Gegend alle paar Meter fündig!

Deko und Schmuck

Wenn man vom Viktualienmarkt kommt, kann man „Bo Concept“ am Anfang der Reichenbachstraße nicht verpassen. Bei „Oasis“ auf der anderen Seite des Platzes gibt’s Matratzen, Möbel und alles rund ums gesunde, schöne Wohnen. Aber auch die kleinen Läden im Gärtnerplatzviertel lassen die Herzen oft höher schlagen – einfach einen Schaufensterbummel machen und sich überraschen lassen! Wer sich lieber selbst schmückt, findet hier auch zahlreiche Juweliere, zum Beispiel die Traditionsgeschäfte „Janich“ oder „Stöckle“ in der Reichenbachstraße – hier nimmt man sich richtig Zeit für den Kunden“ Versteckt im Rückgebäude in der Klenzestraße liegen „Skusa Schmuckgeschichten“, ebenfalls einen Besuch wert.

Die besondere Entdeckung: Jeans-Reparatur statt Neukauf

Am Rand des Gärtnerplatzviertels, in der Rumfordstraße, findet sich ein großes Jeansgeschäft: „Nudie Jeans“. Dort kann man nicht nur seine alten Jeans in Zahlung geben – man kann auch die neue Lieblingsjeans von Nudie kostenlos reparieren lassen kann. In allen 23 „Nudie“-Stores weltweit werden so pro Jahr allein 110 Millionen Liter Wasser gespart.

Bildergalerie


Text: Anette Göttlicher
Fotos: Anette Göttlicher

April 2018

 

Lust auf mehr Shopping?

Shopping-Guide

Münchens bester Shopping-Guide

Einkaufspassage

Einkaufspassagen

Die beliebtesten Einkaufspassagen

Die Maximilianstraße

Der Prachtboulevard früher und heute

Die Brienner Straße

Münchner Prachtstraße mit Geschichte

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top