Shop around the world, Teil 1

International Shopping Teil 1, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Kein Urlaub in Sicht? In diesen Läden könnt ihr euer Fernweh stillen!

Großes Fernweh, aber die nächste Reise ist noch lange hin? Manchmal hilft es, eine Spezialität aus einem Land zu essen, in dem man schon mal war – oder in das man gerne reisen würde. Lust auf Australien, England oder Mexiko? Dann besucht doch einfach mal diese drei Läden!

Lamingtons Bakery: australische Sweets

International Shopping Teil 1, Foto: dariozg-123rf.com, Anette Göttlicher
Foto: dariozg-123rf.com, Anette Göttlicher

Wer schon mal in Australien war, kennt natürlich Vegemite und TimTams, bei denen man die Ecken abbeißt und Tee oder Kaffee hindurchschlürft. Kein Weg führt außerdem an den Lamingtons vorbei, zu deren Entstehung es eine hübsche Legende gibt: Lord Lamington aus Queensland wollte einen Kuchen aus Biskuitteig essen. Seiner Bäckerin fiel der Kuchen aus Versehen in flüssige Schokolade. Der Geschmack war prima, aber die Sache klebte ungemein. Weshalb die Bäckerin auf die Idee kam, Kokosraspeln darüber zu streuen. Die Lamingtons waren geboren! In ihrer Lamingtons Bakery in der Schleißheimer Straße backt ein australisch-deutsches Paar sie für Münchner Leckermäuler nach – und dazu noch typisch australische Tartes und weitere, meist vegetarische Leckereien. Ein Muss für alle Aussie-Fans!

Pomeroy & Winterbottom: It’s Tea Time, Darling!

International Shopping Teil 1, Foto: Pomeroy&Winterbottom, Anette Göttlicher
Foto: Pomeroy&Winterbottom, Anette Göttlicher

Wer England liebt, bekommt täglich gegen 17 Uhr Lust auf Tee und etwas zum Naschen. Cream Tea zum Beispiel, mit frischen Scones und Clotted Cream. Oder ein Stück Schokolade, aber die Verpackung sollte möglichst lila sein. Cadbury’s also! Und wie wäre es mit Fudge, Toffees oder einer hübschen britischen Teetasse? Das alles und vor allem einen netten Small talk mit dem britischen Inhaber, einem charmanten Herrn der alten englischen Schule, bekommt ihr bei Pomeroy & Winterbottom in der Brienner Straße zwischen Königs- und Stiglmaierplatz. Immer eine Reise, well, einen Besuch wert!

Mercado de Mexico: mehr als Tacos!

International Shopping Teil 1, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

María de Lourdes González Merino führt ihren Mercado de Mexico in der Neuhauser Schulstraße mit viel Liebe zum Detail. Hier finden Mexiko-Liebhaber – und alle, die es werden wollen – viele authentische Lebensmittel aus Südamerika, aber auch speziell mexikanische Produkte: Neben Tequila und Bohnen, Mais und Saucen hat sie auch Süßigkeiten im Angebot. Aber Achtung: Die meisten sind mit Chili! Es gibt eingelegte Kaktusblätter, Tacos, Chilischoten und unbekanntere Spezialitäten wie beispielsweise eine pikante Paste mit Schokolade und Chili, die mit Hühnerbrühe zu einer Sauce angerührt und zu Hühnerfleisch und Reis gegessen wird. „Mexikanische Essen ist mehr als Tacos und Enchilladas“, weiß Inhaberin Lourdes und zeigt dem interessierten Besucher auch gerne die „Bibel der mexikanischen Küche“ mit 700 Seiten und 600 Originalrezepten. Außerdem gibt es mexikanische Deko, bunte Stoffe und natürlich Piñatas in großer Auswahl – das sind mit Süßigkeiten gefüllte, bunte und fantasievolle Figuren, die besonders bei Kindergeburtstagen beliebt sind.


Teil 2 unserer Reihe folgt demnächst!

Text: Anette Göttlicher
Fotos: dariozg-123rf.com, Pomeroy&Winterbottom, Anette Göttlicher

August 2018

Lust auf mehr Shopping?

Shopping-Guide

Münchens bester Shopping-Guide

Münchner Einkaufspassagen

Shoppen bei jedem Wetter

reisebüro, reisen, urlaub, sommer

Tipps für den Urlaub

Was Münchner Reisebüros anbieten

Kleidung kaufen: bio und fair

Mode mit gutem Gewissen

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top