Hilfe bei Mietfragen und der Wohnungssuche

Damit die Wohnungssuche möglichst glatt läuft, hier ein paar Informationen und Tipps zur (leider nicht immer einfachen) Suche nach günstigem Wohnraum in München.

Hausbeispiel Südhausbau

Persönliche Beratung!?

Jeden Montag erhalten junge Leute bis 26 Jahre von 14 bis 18 Uhr im Jugendinformationszentrum JIZ (Sendlinger Straße 7 - Innenhof) Infos rund um die Zimmer- und Wohnungssuche in München. Das JIZ vermittelt aber keine Unterkünfte und kann nicht aktiv bei der Suche helfen. Die Hilfestellung sind vor allem Tipps und mögliche Strategien um eine Bleibe zu finden sowie viele Adressen von Wohnheimen und Online-Plattformen.

Auch Jugendliche (bis 21 Jahre) in Notsituationen können sich ans JIZ wenden und werden ggf. an Fachstellen weitervermittelt. Zusätzlich gibt es regelmäßig noch eine mietrechtliche Beratung durch Fachanwältinnen im JIZ (Anmeldung im JIZ erforderlich unter Tel.: 089-550 521 50).

Auf der Webseite wohnen.jiz-m.de hat das JIZ viele Infos und Tipps rund um Wohnen für junge Leute online zusammengestellt.

Ab wann brauchst du eine Wohnung/ein Zimmer in München?
Da es in München nicht ganz einfach ist, eine passende und preiswerte Unterkunft zu finden, solltest du so rechtzeitig wie möglich mit der Suche anfangen. Da du oft sehr schnell auf Angebote reagieren musst (Besichtigungstermin!), ist es ratsam, bereits in München (wenn auch nur vorläufig z.B. zur Zwischenmiete) untergekommen zu sein.
Vorsicht: Auf keinen Fall vorab (ins Ausland) an angebliche Vermieter Geld überweisen! Betrüger nutzen leider inzwischen die Wohnungsnot mit üblen Maschen aus…


Wie/Wo willst du wohnen?
Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten:

Wohnheime

Für Auszubildende, Schülerinnen und Schüler gibt es eigene Jugend-Wohnheime, eine recht günstige Möglichkeit, in München zu wohnen. Das Problem ist, dass diese meist voll sind und es somit zu sehr langen Wartezeiten kommen kann. Es ist also ratsam, sich rechtzeitig bei den einzelnen Wohnheimen zu informieren und sich, falls möglich, auf die Warteliste setzen zu lassen. Die Wohnheime findet ihr im "München TIPP" zum Thema Wohnen aufgelistet, den es unter www.wohnen.jiz-m.de als pdf-Download gibt!

Wer nach München zum Studieren kommt und in einem Studentenwohnheim unterkommen will, muss ebenfalls mit Wartezeiten zwischen einem und vier Semestern rechnen. Um diese Zeit zu überbrücken, sollte man sich rechtzeitig um eine andere Wohnmöglichkeit bemühen.

Viele Wohnheime für Studierende werden über das Studentenwerk München verwaltet und vergeben. Auf den Seiten des Studentenwerk München  findest du alle Infos über deren Wohnheime und wie du dich für ein Zimmer dort bewirbst. Auf der Studentenwerk-Webseite gibt es zudem auch Infos zu deren Privatzimmervermittlung und die Adressen weiterer Studierendenunterkünfte in München.

Mitwohnzentralen und Zimmervermittlungen

Wer nur für ein paar Wochen oder Monate in München bleiben will, beispielsweise für ein Praktikum, für den können Mitwohnzentralen und private Zimmervermittlungen eine Lösung sein. Diese i.d.R. möblierten Unterkünfte sind aber nicht unbedingt günstig. Die Mitwohnzentralen und Zimmervermittlungen findest du ebenfalls im "München TIPP" zum Thema Wohnen des JIZ.

WG Zimmer in München

Ein WG-Zimmer ist eine vergleichsweise einfache und "relativ" kostengünstige Möglichkeit um in München unter zu kommen. Inzwischen muss man allerdings oft schon mit 550 Euro und mehr pro Monat für ein WG-Zimmer rechnen... Bevor du dich auf WG-Zimmersuche begibst, solltest du dir gut überlegen, wie du dir das Zusammenleben vorstellst - soll es eine sog,. "Zweck-WG" sein oder hoffst du auf neue Freunde und viel gemeinsame Aktivitäten. WG-Zimmer werden vor allem im WWW "gehandelt" - einige Webportale dazu findest du ebenfalls im "München TIPP" zum Thema Wohnen (-> pdf-download unten).

Tipp: Nicht nur nach freien Zimmern suchen, sondern selbst ein „Suche“-Inserat aufgeben, das erhöht die Chancen!

Dieser Tipp gilt übrigens auch für die Suche nach einer eigenen Wohnung oder für eine neue WG auf dem freien Markt - u.U. rentiert es sich auch eine kostenpflichtige Anzeige in einer der Tageszeitungen oder in den Wochenblättern (zu finden im o.g. "München TIPP") zu schalten.

Auch immer ein Blick wert sind die „Schwarzen Bretter“ in Uni, FH oder in den Mensen.

So, und nun viel Erfolg bei der Suche nach der Traumwohnung!!!

Euer JIZ-Team

Infos für Neubürger

Diese Seiten erleichtern den Start in der neuen Umgebung: Behörden, Strom, Telefon, Freizeit und Kultur. Neu in München & der Region »

Top