EURO 2020: UEFA bestätigt München als Austragungsort

So leuchtet die Fußball Arena München bei der EM, Foto: Allianz Arena / Bernd Ducke
Foto: Allianz Arena / Bernd Ducke

UEFA bestätigt: Vier EM-Spiele in München

München bleibt Austragungsort der UEFA EURO 2020. Das hat das Exekutivkomittee der UEFA nun bestätigt. Wie geplant werden in der Münchner Arena drei Gruppenspiele der deutschen Nationalmannschaft sowie ein Viertelfinale ausgetragen. So reagiert OB Dieter Reiter auf die Nachricht.

UEFA EURO 2020: Drei DFB-Spiele und ein Viertelfinale in München

München bleibt im Sommer 2021 am Ball: Der europäische Fußballverband UEFA hat die Landeshauptstadt als Austragungsort für die EURO 2020 bestätigt. In der Allianz Arena, die während des Turniers Fußball-Arena München heißen wird, werden wie geplant vier Spiele ausgetragen: zunächst die drei Gruppenspiele der deutschen Nationalmannschaft gegen Weltmeister Frankreich (15. Juni, 21 Uhr), Europameister Portugal (19. Juni, 18 Uhr) und gegen Ungarn (23. Juni, 21 Uhr). Dazu soll am 2. Juli (21 Uhr) ein Viertelfinale in der Landeshauptstadt ausgespielt werden. Die paneuropäische Fußball-Europameisterschaft läuft vom 11. Juni bis 11. Juli 2021.

Insgesamt bestätigte das Exekutivkomitee der UEFA zehn der ursprünglich zwölf Host Cities für die EURO 2020. Nicht mehr dabei sind Dublin und Bilbao, sie werden durch St. Petersburg und Sevilla ersetzt.

Video: OB Dieter Reiter zur Entscheidung der UEFA für München

Oberbürgermeister Dieter Reiter: „Ich freue mich, dass wir die UEFA davon überzeugen konnten, dass München auch ohne Zuschauergarantie ein attraktiver Spielort ist. München wird mit einem angemessenen Szenario die vier EM-Spiele in der Landeshauptstadt umsetzen. Oberste Priorität genießt dabei natürlich weiterhin die Sicherheit und Gesundheit der Bevölkerung in der Corona-Pandemie. Dennoch ist die heutige Entscheidung eine Bestätigung unseres Standpunkts und der bisherigen Arbeit aller Beteiligten.“

Rund 14.000 Zuschauer pro EM-Spiel in München zugelassen

Nach einem Beschluss der Bayerischen Staatsregierung vom 4.6. sind für jedes EM-Spiel in der Fußball Arena München rund 14.000 Zuschauer*innen zugelassen.

Das entspricht einer Stadionkapazität von bis zu 20 Prozent, natürlich gelten für den Besuch der Arena strenge Hygienevorschriften. „Die EM ist eine Sondersituation“, sagte Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder. Sie könne ein „Pilot- und ein Probelauf“ für Profisport in Deutschland sein und eigne sich „hervorragend als Testfall“
 

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top